Paprika Steen

Paprika Steen in ihrer Erfolgsrolle als
Sozialarbeiterin in "Okay" Vergrößern
Paprika Steen in ihrer Erfolgsrolle als Sozialarbeiterin in "Okay"
Paprika Kirstine Steen
Geboren: 03.11.1964 in Kopenhagen, Dänemark
Sternzeichen: Skorpion

Für "Dogma"-Fans ist Paprika Steen längst keine Unbekannte mehr, denn die Karriere der ausdrucksstarken Darstellerin ist untrennbar mit Filmen wie Lars von Triers "Idioten", Thomas Vinterbergs "Das Fest" sowie Søren Kragh-Jacobsens "Mifune" verbunden.

Paprika Steen, Tochter der Schauspielerin Avi Sagild und des Band-Frontmanns Niels Jørgen Steen sowie Schwester des Musikers Nikolaj Steen, schloss 1991 ihre Schauspielausbildung an der Odense Teaterskole ab. In den frühen Neunzigerjahren konzentrierte sie sich als Theaterschauspielerin zunächst auf das experimentelle Drama bevor sie in einer kleinen Rolle in Anders Refns überaus böser Familientragödie "Schwarze Ernte" (1993) zu sehen war. Das Roadmovie "Zwei Helden" markierte 1996 die erste Zusammenarbeit mit Regisseur Thomas Vinterberg. Außerdem spielte sie am Det Kongelige Teater u.a. in den Stücken "Liv x 3", "Skyld", "Fyrtårnet" und "Skybrud". Ebenso sah man sie im "Dr. Dante - Theater" in den Stücken "Kunst", "Snart kommer Tiden" und "Længe Siden". Darüber hinaus arbeitete die blonde Darstellerin auch in zahlreichen TV-Produktionen mit, u.a. in "TV-Ansjosen", "Juletestamentet" (beide 1995) sowie "Lex & Klatten" (1997).

Nach den kontrovers diskutierten "Dogma"-Filmen folgte 1998 mit "Der einzig Richtige" die erste Zusammenarbeit von Paprika Steen mit Regisseurin Susanne Bier. Die erfrischend-romantisch und zugleich komische Liebeskomödie avancierte zu einem Riesenhit. Zwei Jahre später verpflichete Lars von Trier die blonde Darstellerin erneut: In "Dancer In The Dark" (2000) sah man die blonde Darstellerin an der Seite von Björk, Catherine Deneuve und Jean-Marc Barr. Ihre erste Hauptrolle spielte Paprika Steen schließlich 2002 in der ausgezeichneten Tragikomödie "Okay" von Jesper W. Nielsen. Für ihre überzeugende Darstellung der Sozialarbeiterin Nete wurde sie 2003 als beste Darstellerin mit dem Robert, dem dänischen Oscar-Equivalent ausgezeichnet. Im gleichen Jahr erhielt sie für ihre Leistung in Susanne Biers Dogma-Drama "Open Hearts" den Robert als beste Nebendarstellerin.

Ein Erfolg war auch die Krimikomödie "Stealing Rembrandt - Klauen für Anfänger" (2003), die Jannik Johansen in Anlehnung an den dämlichsten Museumraubs Dänemarks, der tatsächlich stattgefunden hat, inszenierte. Dagegen lebte die Komödie "Adams Äpfel" (2005) besonders von dem gelungenen makabren Humor, den Regisseur Anders Thomas Jensen mit einigen deftigen und absurden Einsprengseln versetzte. Deutschen TV-Zuschauern dürfte Paprika Steen spätestens seit ihren Auftritten in "Der Kommissar und das Meer" (seit 2006) ein Begriff sein. In der auf mehrere Folgen angelegten Krimireihe verkörpert sie die schwedische Ehefrau des deutschen Kommissars Robert Anders alias Walter Sittler, der mit seiner Familie auf der Ferieninsel Gotland lebt und schon seit Jahren als Kommissar in Visby arbeitet. Die einzelnen Episoden: "Der Kommissar und das Meer - Den du nicht siehst", "Der Kommissar und das Meer - Näher als du denkst" (beide 2006), "Der Kommissar und das Meer - An einem einsamen Ort", "Der Kommissar und das Meer - Sommerzeit" (beide 2008), "Der Kommissar und das Meer - Der sterbende Dandy", "Der Kommissar und das Meer - Schwarzer Engel", "Der Kommissar und das Meer - Tod kam am Nachmittag" (alle 2009), "Der Kommissar und das Meer - Ein Leben ohne Lüge" (2010).

Paprika Steen wird in ihrer Heimat auch gern als Synchronsprecherin gebucht, so hörte man sie etwa in Filmen wie "Hilfe, ich bin ein Fisch!" (2000), "Prop & Berta" sowie "Der Junge, der ein Bär sein wollte" (2002). 2004 legte Paprika Steen ihr Kinoregie-Debüt vor: In dem sensibel und mitreißend inszenierten Drama erzählt sie die Geschichte eines Ehepaars, das seine Tochter durch einen Autounfall verloren hat.

Weitere Filme und Serien mit Paprika Steen (Auswahl): "Rami og Julie" (1991), "Der Bund der furchtlosen Spione", "Frihetens skugga" (Serie, beide 1994), "Jeg ville ønske for dig", "Kun en pige" (beide 1995), "Den Store Kul-Tur" (1996), "Hannibal & Jerry" (1997), "En Verdensomsejling under bordet" (1999), "Solen er så rød", "Max", "Find dig selv" (alle 2000), "De Drabbade" (Serie, 2003), ""Forsvar" (Serie, 2003/2004), "Snart kommer tiden" (2006), "Alien Teacher", "Mikkel og guldkortet" (Serie, beide 2007), "Wen du fürchtest" (2008), "Superclassico ... meine Frau will heiraten!" (2011), "Keep the Lights On" (2012), "Silent Heart - Mein Leben gehört mir" (2014).


Alle Filme mit Paprika Kirstine Steen
TV-Programm
ARD

Eine Liebe im Zeichen des Drachen

Spielfilm | 13:30 - 15:00 Uhr
ZDF

Duell der Gartenprofis

Report | 14:05 - 14:52 Uhr
VOX

Zwischen Tüll und Tränen

Serie | 13:55 - 14:55 Uhr
ProSieben

17 Again

Spielfilm | 13:05 - 15:00 Uhr
SAT.1

Miss Undercover

Spielfilm | 13:55 - 16:05 Uhr
RTLplus

Das Strafgericht

Report | 13:50 - 14:35 Uhr
arte

Chile - Durchs wilde Patagonien

Natur+Reisen | 14:05 - 14:55 Uhr
WDR

Unser Westen

Report | 14:05 - 14:50 Uhr
NDR

Gefragt - Gejagt

Unterhaltung | 14:00 - 14:45 Uhr
MDR

Wunderschön!

Natur+Reisen | 13:50 - 15:18 Uhr
BR

Bei der blonden Kathrein

Spielfilm | 14:05 - 15:30 Uhr
Eurosport

Motorrad

Sport | 13:45 - 15:00 Uhr
DMAX

Die Raritäten-Jäger

Serie | 14:15 - 15:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Berliner Runde

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ZDF

ZDF/ARD Berliner Runde

Talk | 20:15 - 21:15 Uhr
VOX

Das perfekte Profi Dinner

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
ProSieben

Jupiter Ascending

Spielfilm | 20:15 - 22:45 Uhr
SAT.1

Illuminati

Spielfilm | 20:15 - 22:55 Uhr
KabelEins

Buddy haut den Lukas

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
RTL II

Fast verheiratet

Spielfilm | 20:15 - 22:45 Uhr
arte

TV-Tipps Traum meines Lebens

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
WDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Bodo Bach live: "Und ... wie war ich?"

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

Ein Hausboot zum Verlieben

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Sagenhaft - Das Sächsische Elbland

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Hannes und der Bürgermeister

Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Der Habererbräu

Theater | 20:15 - 21:45 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 22:00 - 22:55 Uhr
ARD

TV-Tipps Berliner Runde

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Taxi

Spielfilm | 23:40 - 01:10 Uhr
arte

TV-Tipps Traum meines Lebens

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Die Tote ohne Alibi

TV-Film | 20:15 - 22:00 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Laim und die Zeichen des Todes

TV-Film | 22:00 - 23:30 Uhr

Aktueller Titel