Mit allen Wassern gewaschen: Toni Servillo als
Andreotti

Il Divo

KINOSTART: 16.04.2009 • Farce • Italien (2009) • 111 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Il divo
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Italien
Laufzeit
111 Minuten
Kamera

Eigentlich wirkt er wie das lebende Abbild einer Comicfigur: Giulio Andreotti, wohl eine der schillerndsten Personen der italienischen Politik. Von relativ geringer Körpergröße und stets mit leicht gebückter Haltung auftretend, steuerte der Christdemokrat die Politik seines Landes wie kaum ein anderer: 25 Mal war er Minister, sieben mal sogar Premierminister. 29 Mal wurde er angeklagt, 29 Mal freigesprochen. Die einen nennen ihn ehrfurchtsvoll den "Fuchs“, die anderen verächtlich "Beelzebub". Stets völlig gelassen und undurchschaubar zieht er die Fäden seiner Partei, seiner Regierung, seines Landes, scheut nicht den Umgang mit der Mafia, mit der er nach Gutdünken paktiert. Doch geht es gegen ihn und seine Interessen, windet er sich wie ein Aal aus allen Anschuldigungen. Dass er auch den Tod seines Kollegen Aldo Moro zu verantworten hat, nagt an seinem letzten Rest Gewissen ...

Mit bemerkenswerten Bildern und einem grandiosen Toni Servillo in der Hauptrolle gelang Regisseur Paolo Sorrentino ein packendes Porträt eines Mannes, der gleichzeitig als Synonym für die Machtausübung in Italien steht. Hier wird als Rezept für den Erfolg zum einen seine Verschwiegenheit und zum anderen sein privates Archiv über Fehltritte seiner Gegner genannt. Das Ganze ist im Stil einer Polit-Farce angelegt, wechselt mitunter gekonnt zwischen Clownerie und Politthriller, und flechtet tragische Momente ein, um letztendlich die gesamte Politik als einen gefährlichen und äußerst korrupten Zirkus der Macht zu entlarven. Allerdings setzt Sorrentino (ähnlich wie etwa Oliver Stone in "John F. Kennedy - Tatort Dallas") viel Wissen voraus. Dennoch: für den Interessierten ein bitteres Vergnügen der Extraklasse!

Foto: Delphi

Darsteller
Distanziert-selbstbewusst und oft ein wenig vulgär: Fanny Ardant
Fanny Ardant
Lesermeinung
Michele Placido
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Jörg Hartmann als MfS-Mitarbeiter in "Weißensee"
Jörg Hartmann
Lesermeinung
Karrierestart als Cem Öztürk in "Türkisch für Anfänger": Elyas M'Barek
Elyas M'Barek
Lesermeinung
Schauspieler Jonas Nay als Spion Martin Rauch in "Deutschland 83".
Jonas Nay
Lesermeinung
Jule Ronstedt in "Wer früher stirbt, ist länger tot"
Jule Ronstedt
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung