Hannes Beck (Bert Tischendorf) hat zwei Staatsexamen in Jura absolviert. Doch nicht er, sondern seine Frau Kirsten (Annika Ernst) arbeitet als Anwältin, während er sich als Hausmann liebevoll um die gemeinsamen vier Kinder kümmert. Als er seine Frau jedoch beim Fremdgehen erwischt, zieht er kurzerhand mit den Kids in eine neue Wohnung. Fortan versucht er sich als Pflichtverteidiger zu verdingen. Leichter gesagt als getan, wenn man seit Ewigkeiten nicht mehr als Jurist praktiziert und die Paragrafen schon wieder vergessen hat. Doch mit der Hilfe seiner resoluten Putzfrau Jasmina (Andreja Schneider), einer ehemaligen jugoslawischen Richterin, gelingt es ihm, beruflich wieder Fuß zu fassen.

Die neue RTL-Serie "Beck is Back!" bietet mit Tischendorf und Schneider ein Duo, das wundervoll harmoniert. Die zehn Folgen sind stark geschrieben und wurden nach amerikanischem Vorbild in einem Writer's Room entwickelt – nach diesem System sind auch erfolgreiche Formate wie "Breaking Bad" oder "Game of Thrones" entstanden.

Man muss RTL schon loben: Die aktuellen Staffeln der Eigengewächse "Der Lehrer" und "Magda macht das schon!" begeistern donnerstags das Publikum, und der neue Seriendienstag des Privatsenders wartet nun ebenfalls mit zwei deutschen Eigenproduktionen auf: der Dramedy "Sankt Maik" (20.15 Uhr) und der Anwaltsserie "Beck is Back!" im Anschluss (21.15 Uhr).

Enorm hohe Gag-Trefferquote

Es sind die Dialoge, die einzelnen Fälle und auch die privaten Konflikte, die in "Beck is Back!" für große Emotionen sorgen und eine enorm hohe Gag-Trefferquote aufweisen. Das unkonventionelle Duo aus dem tätowierten Anwalt und seiner vorlauten Putzfrau, die einen Büroraum in einem Hähnchengrill gemietet haben, ist sich pausenlos am kabbeln: "Ich bin ein beschissener Anwalt. Und ich bin ein furchtbarer Vater." "Nein, nein, das ist nicht wahr. Nur beschissener Anwalt." Tatsächlich sind sie beide hervorragende Juristen – moralisch integer und mit unkonventionellen Methoden. Ihr Prinzip: keine Deals!

Hinzukommen tolle Nebenfiguren wie Hannes' alte Kommilitonin Susanne (Julia Dietze) oder der Hähnchengrill-Betreiber Arslan (Serkan Cetinkaya). Gerade auch der sich anbahnende Sorgerechtsstreit zwischen Beck und seiner Ex, die eine politische Karriere anstrebt, sorgen für viel Zündstoff.

Tolle Mischung aus Gefühl und Humor

Ganz und gar nicht bieder, sondern hip und modern, mit einer tollen Mischung aus Gefühl und Humor kommt "Beck is Back!" daher und schickt sich an, RTLs Serien-Renommée weiter auszubauen. Einem neuen Format mit so grandiosen Sätzen wie "In meinem Herz, da stehen noch deine Sachen, bitte hol' die ab", sollte man definitiv eine Chance geben.

Produziert wurden "Beck is Back!" und "Sankt Maik" von der UFA FICTION, mit der RTL bereits bei "Deutschland '83" zusammengearbeitet hat.


Quelle: teleschau – der Mediendienst