Netflix-Serie

"Die Apokalypse kommt": Der Trailer zur dritten "Dark"-Staffel hat es in sich

Die deutsche Mystery-Serie gilt bei Kritikern als eine der besten Netflix-Produktionen. Lange mussten Fans auf den offiziellen Trailer zur dritten Staffel warten – bis jetzt.

Mit dem Grimmepreis dekoriert und von den Lesern des Online-Portals "Rotten Tomatoes" als bestes Netflix-Original ausgezeichnet: Die Mystery-Serie "Dark" ist ohne Zweifel das internationale Aushängeschild deutscher Film- und TV-Produktionen. Nach zwei erfolgreichen Staffeln dürfen sich Fans ab dem 27. Juni auf die letzten acht Episoden freuen .Die Geschichte, die in der fiktiven deutschen Kleinstadt Winden ihren Anfang nahm, findet ihr Ende. Am Freitag veröffentlichte Netflix nun den offiziellen Trailer zu Staffel drei – und der hat es in sich.

In den knapp zweieinhalb MInuten wird ein Leichensack geschleppt, eine Waldhütte verschwindet in einer pechschwarzen Rauchwolke und ein riesiger Saal geht in Flammen auf. Mit düsteren Bildern, inklusive der bekannten Höhle, macht der Trailer den Fans den Mund wässrig. "Die Apokalypse kommt" verkündet schließlich ein Insert am Ende. So sollen in der finalen Staffel alle Fäden der Mystery-Serie laut Netflix "auf spektakuläre Weise" zusammenlaufen. Bedeutet das den Weltuntergang?

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Während sich Jonas (Louis Hofmann) in einer Parallelwelt befindet, stellt er fest, dass nicht nur Adam (Dietrich Hollinderbäumer) Raum und Zeit beeinflusst. Ihm dämmert, dass auch weitere Figuren in diesem mysteriösen Spiel von Ursache und Wirkung ihre eigenen Interessen verfolgen. Die, die in der alten Welt zurückgeblieben sind, setzen alles daran, die Schleife zu durchbrechen.

Damit auch die dritte Staffel zum Erfolg wird, setzt man auf ein eingespieltes Team hinter der Kamera: Während Jantje Friese erneut das Drehbuch verfasste, oblag die Regie wieder Baran bo Odar. Gemeinsam mit Quirin Berg, Max Wiedemann und Lars Gmehling agieren die beiden wie zuletzt als ausführende Produzenten. Die Kameraarbeit wird zum wiederholten Male Nikolaus Summerer in die Hände gelegt und erneut castete Simone Bär die Schauspieler für Staffel Drei.

Neben den bekannten Gesichtern wird der Cast jedoch mit mehreren Neuzugängen ergänzt: Barbara Nüsse, Hans Diehl, Jakob Diehl, Nina Kronjäger, Sammy Scheuritzel und Axel Werner sind ab sofort mit von der Partie. Länger dabei und aus den anderen Staffeln bereits bekannt sind unter anderem Louis Hofmann, Lisa VIcari, Moritz Jahn und Paul Lux. Unter anderem von ihnen hängt es ab, ob auch die dritte Staffel bei internationalen Kritikern und Zuschauern erneut so großen Anklang findet. Zumindest der Trailer scheint vielversprechend.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren