Es ist ein von der Sonne verwöhnter Flecken Erde, an dem man es sich gut gehen lassen kann – in vielerlei Hinsicht. Und so probiert der Schlagerstar, Moderator, Schauspieler und ehemalige Skirennfahrer in der vom BR ausgestrahlten neuen Folge seiner "Hansi Hinterseer"-Reihe nicht nur die Köstlichkeiten der Südsteiermark (Kürbiskernöl, Wein und noch viel mehr Leckeres!), sondern lässt sich und seine Fangemeinde auch musikalisch in Stimmung versetzen.

Diesmal sind in der Bilderbuchlandschaft der sanft geschwungenen Hügelketten unter anderem der Rock'n'Roll-Unterhalter Peter Kraus und Stargast Francine Jordi sowie die Formationen die Stoakogler und Leo Meixner CubaBoarisch 2.0 zu Gast. Auch die ortsansässige Hausmusik Jamnik spielt auf.

Hinterseer, der von seinem neuen Bernersennenhund Ustin begleitet wurde (Gina war im vergangenen Jahr gestorben), schwärmt: "Wieder einmal hab ich eine neue Region kennenlernen dürfen und ich kann sagen, hier genießt man den Moment, schätzt die Natur und versteht es zu genießen. Egal ob es das Spazieren ist, das Verweilen mit Freunden, das Essen, der Wein oder die Musik. Meine Gäste lassen Grenzen verschwinden. Hier pflegt man noch gute Nachbarschaft und auch zwischen Polka-, Boarischen- oder Salsaklängen ist oft nur ein Atemzug."

Den viel beschäftigten Tiroler mit dem markanten Haupthaar sieht man ab 22.00 Uhr, ebenfalls im BR-Fernsehen, dann auch gleich noch in der Wiederholung des Schmachtfetzen-Spielfilm mit dem orthografisch etwas fragwürdigen Titel "Da wo das Glück beginnt" aus dem Jahr 2005. Dort nimmt der von Hinterseer gespielte Brandnerhof-Bauer Hansi Sandgruber ein Waisenkind bei sich auf.


Quelle: teleschau – der Mediendienst