Kennen Sie noch Tinky Winky, Dipsy, Laa-Laa und Po? Die leicht debil anmutenden Kuschel-Dinger mit Antennen auf dem Kopf wurden von vielen Erwachsenen skeptisch beäugt. Kinder waren Ende der 1990er Jahre allerdings fasziniert von den Teletubbies. Jetzt kommen sie zurück ins deutsche Fernsehen.

26 neue Folgen der internationalen Serie für Kleinkinder werden von Montag, 10. April 2017, an täglich ab 18.40 Uhr bei KiKA ausgestrahlt. 34 weitere neue Folgen sind ab Donnerstag, 11. Mai 2017 jeweils um 9.45 Uhr, innerhalb der Vorschulsendestrecke "KiKANiNCHEN" zu sehen.

Teletubbies in HD

Wie in der 1997 erstmals bei der BBC ausgestrahlten Serie bewegen sich die Teletubbies auch in der HD-produzierten Neuauflage tanzend, singend und jubilierend durch eine idyllische Fantasiewelt. Das strahlende Babygesicht lacht nach wie vor als Sonne vom Himmel, und Noo-Noo, der freche Staubsauger, ist immer noch Mitbewohner und Retter in der Not.

Die realen Einspielfilme auf den grauen, rechteckigen Bildschirmen, die die Teletubbies im Bauch tragen, laufen in der Neuauflage auf modernen Touchscreens im 16:9-Format. Hier erzählen Kinder korrespondierend mit der jeweiligen Episode kurze Geschichten über ihre Erlebnisse. Neu sind zudem das überdimensionale Smartphone Tubbyfon, die Tubby-Puddingfahrt, auf der frischer Pudding produziert wird, der Tubby-Lift, der die Teletubbies transportiert, sowie die acht winzigen CGI-animierten Tiddlytubbies im 3D-Look, die Abenteuer im Miniaturformat erleben.