Wenn die deutsche Tennisspielerin Angelique Kerber am Samstag, 14. Juli 2018, im Damen-Finale von Wimbledon auf Serena Williams trifft, ist auch das Zweite live dabei. Überraschend hat sich das ZDF die Übertragungsrechte im Free-TV gesichert.

Dem öffentlich-rechtlichen Sender ist es kurzfristig gelungen, eine entsprechende Vereinbarung mit Sky zu schließen. Bislang waren alle Spiele des wichtigsten Tennisturniers der Welt nur im Pay-TV zu sehen. Die Übertragung der Neuauflage des Finales von 2016 zwischen Kerber und Williams beginnt um 15 Uhr. Der Kommentator ist Aris Donzelli.

Julia Görges im Halbfinale ausgeschieden

Bei den Damen wäre es beinahe sogar zu einem deutsch-deutschen Finale gekommen. Allerdings verlor Julia Görges am Donnerstag ihr Halbfinale gegen eben Serena Williams. Einen vergleichbaren Höhepunkt deutscher Tennisgeschichte hatte es zuletzt vor 27 Jahren gegeben – allerdings bei den Herren. Damals, 1991, gewann Michael Stich gegen Boris Becker.

Dass das ZDF das Finale mit Kerber zeigt, ist deshalb überraschend, da es bereits 2013 eine vergleichbare Situation gab. Vor fünf Jahren stand Sabine Lisicki gegen die Französin Marion Bartoli im Damen-Endspiel von Wimbledon. Die Bemühungen der ARD, das Finale schnell ins Programm zu hieven, scheiterten allerdings. Grund damals: Rechteinhaber Sky erklärte das Angebot des öffentlich-rechtlichen Senders für "nicht ausreichend".


Quelle: teleschau – der Mediendienst