Lebende Legende: Charles Aznavour
Fotoquelle: Frederic Legrand - COMEO/shutterstock.com

Charles Aznavour

Shahnour Varenagh Aznavourian
Lesermeinung
Geboren
22.05.1924 in Paris, Frankreich
Alter
97 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Charles Aznavour, Sohn armenischer Einwanderer, war während der Okkupation durch die Deutschen in verschiedenen Berufen tätig. Häufig musste er sich in Paris vor den Nazis verstecken. Doch er schrieb schon damals Lieder für Edith Piaf und Maurice Chevalier. Nach Kriegsende findet er Anschluss an Kabarettbühnen und Music Halls, wo er - wie viele hochbegabte Künstler von der Muse von Paris, Edith Piaf, gefördert wird. Durch diese Reputation und mit seiner anziehenden Höflichkeit und seinem sanften Charme - nicht zu vergessen die unverwechselbare Stimme - arbeitet er sich als Chansonier und Schauspieler hoch und etabliert sich als berühmter männlicher Sänger Frankreichs.

Beim Film arbeitet er erst spät. Zwar sieht man ihn schon 1938 in einer kleinen Rolle bei Christian-Jaque in "Das Geheimnis von St. Agil" mit Erich von Stroheim und Michel Simon, sowie anderen kleinen Filmrollen, doch erst in den Endfünfzigern nimmt man ihn im Kino wahr. Charles Aznavour steht immer wieder bei großen Regisseuren vor der Kamera, so bei Georges Franju in "Mit dem Kopf gegen die Wände" (1958), bei Jean Pierre Mocky in "Die nach Liebe hungern" (1959), bei André Cayatte in "Jenseits des Rheins" (1960) und bei Jean Cocteau in "Das Testament des Orpheus" (1960).

Unvergesslich aber wird er als Charlie Kohler bleiben in François Truffauts "Schießen Sie auf den Pianisten" (1959) und als Hutmacher und Gegenspieler von Michel Serrault 1982 in Claude Chabrols "Die Fantome des Hutmachers".

Weitere Filme mit Charles Aznavour: "Taxi nach Tobruk" (1960), "Ganoven rechnen ab" (1965) mit Lino Ventura, "Schüsse aus der Manteltasche" (1969), "Die letzten Abenteurer" (1970), "Ein Unbekannter rechnet ab" (1974), "Die verrückten Reichen" (1975), "Auf der Fährte des Adlers" (1976), Volker Schlöndorffs "Die Blechtrommel" (1979), Hans W. Geißendörfers "Der Zauberberg" (1981), "Das Geld bleibt unter uns" (1983), "Viva la vie - Es lebe das Leben" (1984), als alternder Gauner in "Safe Breaker" (1986), Marion Hänsels "Das Geheimnis des Dirigenten" (1988), "Das Herz einer Mutter" (1994), "Hinter den Horizonten des Paradieses" (1995), "Le comedien" (1996), "L'ecran temoin judicael" (2000), "Angelina", "Passage du Bac" (beide 2001), "Der Oberst und ich" (2005)

1997 wurde Aznavour mit einem Ehren-Cesar für sein Lebenswerk als Schauspieler ausgezeichnet, 2002 spielte er in Atom Egoyans beeindruckenden Drama "Ararat" einen Regisseur, der sich in seinem Film mit dem Völkermord an den Armeniern beschäftigt.

BELIEBTE STARS

Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Gehört fest zum Wilsberg-Team: Ina Paule Klink, die sich hier gegen die Annäherungen ihres Kollegen Assmann (Hanno Friedrich) erwehren muss.
Ina Paule Klink
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Immer gut drauf: Mo Asumang
Mo Asumang
Lesermeinung
Die gute Fee von Hollywood: Julie Andrews.
Julie Andrews
Lesermeinung
Gefeierter Regisseur: Fatih Akin
Fatih Akin
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Gefragter Schauspieler: Jonathan Pryce.
Jonathan Pryce
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung