Daumen hoch: Schauspielerin Jennifer Grey.
Fotoquelle: Jaguar PS/shutterstock.com

Jennifer Grey

Lesermeinung
Geboren
26.03.1960 in New York City, New York, USA
Alter
61 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Jennifer Grey ist die Tochter des berühmten Broadway-Schauspielers Joel Grey ("Cabaret") und die Enkelin des berühmten Komikers Micky Katz. Erst die Rolle der 17-jährigen, unerfahrenen "Baby" in dem Kinoerfolg "Dirty Dancing" (1987) machte sie weltweit berühmt. Sie begann ihre Karriere als Tänzerin. Unter anderem war sie in der Off-Broadway-Inszenierung "Album" unter der Regie von Micklin Silver zu sehen. Es folgten mehrere Fernsehrollen.

Ihr Filmdebüt gab sie in James Foleys "Jung und rücksichtslos" (1984) als Partnerin von Daryl Hannah. Im gleichen Jahr spielte sie neben Nicolas Cage und Richard Gere in "Cotton Club" von Francis Ford Coppola. Noch während der Dreharbeiten erhielt sie eine Rolle in John Milius' patriotischer Erbauungsstunde "Die rote Flut", wo sie zum ersten Mal die Partnerin von Patrick Swayze war.

Anschließend spielte sie bei John Badham in "Die Sieger - American Flyers" (1985) und neben Matthew Broderick in der Komödie "Ferris macht blau" (1986), die sie als gemeine Rabenschwester Jeanie bekannt machte. Gleich ein Jahr darauf schaffte sie in "Dirty Dancing" (1987) als naive, tanzbegabte Baby neben Patrick Swayze den Durchbruch als Hollywoodschauspielerin. Doch der Ruhm hielt nicht lange an. Nach "Bluthunde am Broadway" (1989) und "Magic Woman" (1990) folgten TV-Produktionen wie "Mord in Mississippi" (1990), "Criminal Justice" (1990) und "Ein Fall für den Mörder" (1993).

1990 entstand Tom Cleggs "Magic Woman" mit Rob Lowe, 1992 folgte Carroll Ballards "Wind". 1996 war sie in Peter Shaners Kinokomödie "Eine Liebe mit Hindernissen" zu sehen. Jennifer Greys weitere Projekte waren "Schrei nach Gerechtigkeit" von Robert Allen Ackermann, ein TV-Film, in dem sie wieder einmal neben Rob Lowe spielt und "Dümmer geht's immer!", der 1998 ebenfalls fürs Fernsehen wurde.

Weitere Filme mit Jennifer Grey: "The West Side Rhythm" (1995), "Die Masche der Männer" (1997), "Du wirst um Gnade betteln" (1998), "Irgendwie L. A." (2000, Comedyserie), "Bounce - Eine Chance für die Liebe" (2000), "Das Ritual - Im Bann des Bösen" (2001), "Dr. House" (TV-Serie, 2010).

Filme mit Jennifer Grey

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Janek Rieke
Janek Rieke
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung