Stefania Rocca

Lesermeinung
Geboren
24.04.1971 in Turin, Italien
Alter
50 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Stefania Rocca ist eine anerkannte italienische Charakterdarstellerin, die nicht nur in heimischen, sondern auch in englischsprachigen Projekten auf sich aufmerksam machen konnte. Ihre bekanntesten Rollen hatte sie Claudio Fragassos Politthriller "Palermo Milano - Flucht vor der Mafia" (1995), in Anthony Minghellas "Der talentierte Mr. Ripley" (1999), Kenneth Branaghs "Verlorene Liebesmüh'" (1999) und in Gabriele Salvatores Sciencefiction "Nirvana - Die Zukunft ist ein Spiel" (1996). Zudem konnte man sie in Mike Figgis' "Hotel" (2001) sehen. Für ihre Leistungen in "Rosa e Cornelia" (2000) von Giorgio Treves wurde Stefania Rocca mit einer Grolla d'Oro als beste Darstellerin geehrt.

Darüber hinaus sah man die attraktive Italienerin in Paolo und Vittorio Tavianis Tolstoi-Verfilmung "Die Auferstehung" (2001) als Angeklagte in einem Mordprozess, Tom Tykwers besetzte sie in seiner ersten internationalen Produktion, dem Drama "Heaven" (2002) nach einem Drehbuch von Krzysztof Kieslowski, und in dem lahmen Drama "Casomai - Trauen wir uns?!" (2002) gab sie eine Heiratswillige, die sich vor dem Altar die Zweifel des Priesters an der Ehe anhören muss.

2003 besetzte sie Renzo Martinelli in seinem Politthriller "Der Tag, an dem Aldo Moro starb" an der Seite von Donald Sutherland und F. Murray Abraham, in Jo Baiers gefeiertem Dokumentarspiel "Stauffenberg" (2004) stand Stefania Rocca als Margarethe von Oven zusammen mit Sebastian Koch und Ulrich Tukur vor der Kamera, bevor sie in Pierre Aknines Historienabenteuer "Die drei Musketiere" (2005) die Rolle der Anne d'Autriche übernahm. Eine gehörnte Ehefrau eines Abgeordneten gab sie dagegen in der Komödie "Commediasexi" (2005).

Ihre weiteren Filmarbeiten umfassen "Cops" (1995), "Mut zur Liebe" (1996), "Inside/Out" (1997), "Die Bibel - Salomon" (1997), "Am Anfang war die Unterhose" (1998), "Dem Mörder verfallen - Eine Frau in Gefahr" (1998), "Die Bibel - Jesus" (1999), "Senso Unico (1999), "Bernadette von Lourdes" (2000), "Ein freier Mann" (2006), "Tutti pazzi per amore" (2008), "Bakhita" (2009), "Edda Ciano e il comunista" (2011), "Die kleine Lady" (2012).

Im Theater hatte Stefania Rocca Rollen in "Polygraphe" von Robert Lepage, "Totem", "Angelo e Beatrice" und "Exyle".

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

War als Ray Charles brillant: Jamie Foxx.
Jamie Foxx
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Spielt gerne starke Frauen: Holland Taylor.
Holland Taylor
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung