1875, im Nordwesten. Die Saloon-Sängerin Kay und ihr Geliebter, der rücksichtslose Spieler Harry Weston, werden von einem Farmer aus größter Not aus den Stromschnellen gerettet. Der verwitwete Matt Calder, der für sich und seinen 10-jährigen Sohn Mark in der Gegend eine Farm gekauft hat, ist gerade dabei, sein Leben neu zu ordnen. Er hat eine Gefängnisstrafe verbüßt, weil er einen Mann von hinten erschossen hatte - wovon sein Sohn allerdings nichts weiß. Zum Dank für die Rettung stiehlt Harry Matts einziges Pferd: Er hat eilig in der Stadt einen Gold-Claim anzumelden. Kay läßt er einfach auf der Farm zurück. Als feindliche Indianer die Farm angreifen, bleibt für Matt, Kay und Mark deshalb nur ein einziger Fluchtweg: Mit dem Floß wollen sie den reißenden Fluss hinab in die rettende Stadt. Das lebensgefährliche Unternehmen wird zum Wendepunkt im Leben aller...

Ein atmosphärisch dicht inszeniertes Western-Abenteuer von Otto Preminger ("Exodus", "Anatomie eines Mordes") mit grandiosen Landschaftsaufnahmen und hervorragenden Songs. Marilyn Monroe durfte auch hier einige Lieder zum Besten geben. Während der Dreharbeiten wurde Hollywood-Star Robert Mitchum wegen des Besitzes von Marihuana verhaftet, doch nach kurzer Zeit wieder freigelassen. Da einige Szene noch einmal neu gedreht werden mussten und Regisseur Preminger nicht mehr zur Verfügung stand, sprang kurzerhand Jean Negulesco ("Die Maske des Dimitrios", "Wie angelt man sich einen Millionär?") ein.

Foto: Fox