Harms

KINOSTART: 12.06.2014 • Gangsterdrama • Deutschland (2012) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Мечтать не вредно
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Regie

Nach 16 Jahren wird der Gangster Harms aus dem Knast entlassen. Nach dem Wiedersehen mit seinen alten Freunden bietet sich schon bald der nächste große Coup an. Mit Hilfe eines Ex-Vorstandes der Bundesbank soll Harms das Bankhaus um bis zu 100 Millionen Euro erleichtern. Zusammen mit seinen alten Kumpeln plant Harms den riesigen Fischzug, der dann allerdings aus dem Ruder läuft ...

Ein harter und spannender Mix aus Gangsterfilm und Drama des vor allem als TV-Regisseur bekannten Nicolai Müllerschön ("Almuth und Rita", "Hochzeiten"). Mit Top-Besetzung nach eigenem - nicht immer klischeefreien - Buch gradlinig-schnörkellos in Szene gesetzt, gibt Ko-Produzent Heiner Lauterbach hier gekonnt den knallharten wie wortkargen Unterweltler, der nicht grundlos voller Misstrauen durchs Leben geht und für den der Ehrenkodex seiner Zunft alles bedeutet. Ohne Filmförderung mit knappen Mitteln finanziert, ist "Harms" endlich wieder einmal ein Gangsterfilm aus Deutschland, der zwar keinen Vorbild-Charakter für das hierzulande vernachlässigte Genre hat, aber trotzdem ob seiner Eigenständigkeit und Kompromisslosigkeit überzeugt.

Foto: Kinostar

Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Albrecht Schuch im Krimi "Der Polizist und das Mädchen", der im ZDF seine TV-Premiere feierte.
Albrecht Schuch
Lesermeinung
Bekannt wie ein bunter Hund: Eddie Murphy.
Eddie Murphy
Lesermeinung
Prangert gesellschaftliche Missstände an: Ken Loach
Ken Loach
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Sir Roger Moore wurde mit seiner Rolle als britischer Geheimagent James Bond zum Weltstar.
Roger Moore
Lesermeinung
Katrin Sass als feste Größe in den ARD-Usedom-Krimis.
Katrin Sass
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung