In fünf Fachdisziplinen treten die Kandidaten in "Der Quizchampion" gegen populäre Experten an. In der neuen Folge, die das ZDF am Samstag, 11. Mai 2019 ausstrahlt, sind es Marcel Reif ("Sport"), Michael "Bully" Herbig ("Film und Fernsehen"), Anna Thalbach ("Literatur und Sprache"), Horst Lichter ("Ernährung") und Sasha ("Musik"). Ist diese Promiwucht tatsächlich schlagbar?

Als "härtestes Quiz der Welt" verkauft das ZDF sein Format "Der Quizchampion", das seit sieben Jahren auf Sendung ist. Im ersten Jahr hieß es noch "Der Super-Champion", doch mit Übernahme Johannes B. Kerners von Vorgänger Jörg Pilawa 2013 erhielt die Primetime-Show ihr seitdem sitzendes Gewand: Eine Gruppe allgemeinbildungsbegabter Quiz-Experten stellt sich darin schnellen Fragen des Moderators, um sich für die anspruchsvolle Hauptrunde zu qualifizieren. Darin kommt es dann ganz dicke für jene, die in der Show 100.000 Euro gewinnen wollen. Fünf Experten gilt es zu besiegen, die nicht nur prominent sind, sondern – vermutlich – über viel Fachwissen auf ihrem Gebiet verfügen. Am 11. Mai treten fürs ZDF sowie den eigenen Ruhm an: Marcel Reif ("Sport"), Michael "Bully" Herbig ("Film und Fernsehen"), Anna Thalbach ("Literatur und Sprache"), Horst Lichter ("Ernährung") und Sasha ("Musik").

Bei der letzten Ausgabe im April schalteten 4,4 Millionen Menschen ein. Menschen, die natürlich wissen wollen: Hat der Underdog tatsächlich eine Chance gegen derlei Promi-Wissensübermacht. Ob diese Grundidee allerdings reicht, um als härtestes Quiz der Welt durchzugehen, bleibt eine philosophische Frage. Nur wer alle fünf Gegenkandidaten bezwingt, darf auf dem Sofa der möglichen Sieger stattfinden. Gelingt es im Verlauf der dreistündigen Sendung nur einem Kandidaten, erhält er die 100.000 Euro. Gelingt es mehreren, müssen sie ins Stechen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst