"Dingsda" kehrt auf die TV-Bildschirme zurück – am Freitag, 5. Oktober, ist es endlich so weit. Der unterhaltsame Mix aus Quiz und Promitalk avancierte insbesondere unter Fritz Egner von 1985 bis 1994 zum TV-Kult. Natürlich liegt das vor allem am sympathischen Konzept: Kinder zwischen vier und acht Jahren erklären über Einspieler allerlei Begriffe, die dann von Stars erraten werden wollen.

Zur Premierenfolge des Comebacks darf Moderatorin Mareile Höppner zwei hochkarätige Duos begrüßen: die Volksmusikstars Stefan Mross und Maximilian Arland sowie die Schauspielerin Andrea Spatzek ("Lindenstraße") und Moderatorin Birgit Lechtermann. Zu sehen ist das Ganze immer freitags, um 18.50 Uhr, im Ersten.

Lechtermann hat sich durch ihre zehnjährige Arbeit an "1, 2 oder 3" bereits ihre Sporen im Umgang mit Kindern verdient. Dass aber auch Mross und Arland ein eingespieltes Team sind, verrieten sie kürzlich im Interview. Die beiden Musiker sind schon seit vielen Jahren miteinander befreundet. Der Quizherausforderung blicken sie optimistisch entgegen, denn sie können auf eine erfolgreiche Brettspiel-Vergangenheit zurückblicken. "Activity, Tabu und das ganze Zeug", wie sich Mross erinnert.

Arland hatte gleich eine Anekdote parat: "Einmal musste Stefan den Begriff 'Hyazinthe' erklären. Da hat er versucht, ein Pferd pantomimisch darzustellen für das 'Hüa' ... und dann meinte er 'Wenn ich dir in Bayern eine schmier ..." Mross stellte sofort den Zusammenhang her: "Das heißt dann 'Ich zünd' dir eine!' Ganz klar: Hyazinthe!" Ob sich die beiden auch bei "Dingsda" blind verstehen, müssen sie erst noch beweisen. Dass der Fokus aber nicht auf ihnen liegt, ist Arland bewusst: "Die Kids sind die Stars!"


Quelle: teleschau – der Mediendienst