Schauspielerin Emma Stone verzichtet aus Termingründen auf ihre Rolle in der mit Hochkarätern Romanverfilmung "Little Women". Adäquater Ersatz ist aber laut Insidern schon gefunden.

Emma Stone wird nun wohl doch keine der "Little Women": Weil sie vertraglich verpflichtet sein soll, in der Awards-Saison die Werbetrommel für "The Favourite" zu rühren, hat die Oscarpreisträgerin ihre Rolle in Greta Gerwigs Klassiker-Verfilmung wieder abgegeben, berichtet "Variety". Adäquaten Ersatz habe die Regisseurin Insidern zufolge aber schon gefunden: "Harry Potter"- und "Die Schöne und das Biest"-Star Emma Watson.

Kurioserweise fand ein "Emma-Ausstausch" schon vor ein paar Jahren statt, damals in umgedrehter Form: Ursprünglich nämlich sollte Emma Watson die Hauptrolle in "La La Land" spielen, musste aber – wie nun Stone – aufgrund von Terminproblemen absagen. Emma Stone bekam die Rolle – und dafür später den Oscar.

Die Dreharbeiten zur Louisa-May-Alcott-Adaption, an der unter anderem noch Meryl Streep, Laura Dern, Saoirse Ronan, Timothée Chalamet und Florence Pugh mitwirken, beginnen bereits im nächsten Monat.


Quelle: teleschau – der Mediendienst