Als Bösewicht Graf von Lahnstein ist Wolfram Grandezka den Zuschauern der ARD-Daily "Verbotene Liebe" bestens bekannt. Jetzt übernimmt der Schauspieler eine Rolle in der beliebten Telenovela "Rote Rosen".

Wer jahrelang einen Serienfiesling gespielt hat und sogar schon mal für die Kategorie "bösester Fiesling" beim "German Soap Award" nominiert war, für den mag es nicht leicht sein, das Bösewicht-Image abzuschütteln. Das ist Wolfram Grandezka aber scheinbar gelungen, denn der Schauspieler übernimmt einen zumindest auf den ersten Blick harmlosen Part in "Rote Rosen" (Montag bis Freitag, 14.10 Uhr, ARD).

Nachdem er über zehn Jahre lang den fiesen Grafen von Lahnstein in der ARD-Daily "Verbotene Liebe" mimte, schlüpft der 47-Jährige nun in die Rolle des Gregor Pasch. Der Geschäftsmann kommt nach Lüneburg, um dort die Schließung der Keramik-Manufaktur zu verhindern. Diese war immerhin schon lange im Familienbesitz. Doch natürlich wird er nicht nur allerlei Papierkram mitbringen, sondern auch frischen Wind in das Liebesleben der ein oder anderen Dame.

Ob der Geschäftsmann wirklich so harmlos ist, wie er scheint? Anfang Januar 2018 soll die erste Folge mit Wolfram Grandezka in "Rote Rosen" zu sehen sein.


Quelle: teleschau – der Mediendienst