Mit vielen Star-Gästen erinnert Thomas Gottschalk in seiner großen 68er-Show an bewegte Zeiten. Im Mittelpunkt der ZDF-Sendung steht die Musik.

Als dezidiert politischer Kopf ist Thomas Gottschalk wirklich noch nie aufgefallen. Um allzu ernste Themen macht der langjährige "Wetten, dass ..?"-Moderator gerne einen Bogen. Umso erstaunlicher, dass man ihm einen Blick zurück auf eine Zeit der gesellschaftlichen Umbrüche zutraut, die in Deutschland politisch besonders unruhig war.

Doch tatsächlich ist "Gottschalks große 68er-Show" eben doch vor allem "Show" und geprägt vom scheinbar ewig jung gebliebenen "Thommy"-Blick zurück auf die großen Popstars der Ära. Star-Gäste der Gala, die aus dem Hamburger Mehr! Theater übertragen wird, sind unter anderem Wolfgang Niedecken, Donovan und The Box Tops. Und auch die jüngere Generation – vertreten unter anderem durch Andreas Gabalier, Vanessa Mai und David Garrett – darf sich an Live-Interpretationen berühmter 68er-Songs versuchen.

Zumindest medienpolitisch ist die Verpflichtung von Show-Moderator Thomas Gottschalk, der in diesem Jahr selbst seinen 68. Geburtstag feiern durfte, eine kleine Überraschung: Nach mehr oder weniger glücklichen Ausflügen etwa ins ARD-Vorabendprogramm oder zu großen RTL-Sendungen ist der einstige "Wetten, dass ..?"-Star nun wieder mal ins ZDF-Programm zurückgekehrt. Und das mit Gästen, die seinerzeit fast zu seinem festen Show-Inventar gehörten.


Quelle: teleschau – der Mediendienst