Im Quotenranking vom Sonntag gibt es mit dem "Polizeiruf 110" einen klaren Sieger. Fast acht Millionen Zuschauer verfolgten den Fall von Kommissar von Meuffels (Matthias Brandt) im Ersten. RTL darf sich hingegen über eine starke Quote beim letzten Rennen der Formel-1-Saison freuen. Sechs Millionen Fans sahen zu, wie Nico Rosberg Weltmeister wurde.

Mit einem Marktanteil von überragenden 32 Prozent erreichte RTL mit der Übertragung des Rennens aus Abu Dhabi ab 14 Uhr sogar den Tagesbestwert. Nur der "Polizeiruf 110" (7,89 Mio. Zuschauer; 21,4 Prozent Marktanteil) und die "Tagesschau" (6,91 Mio. Zuschauer; 20,2 Prozent Marktanteil) lockten am Abend noch mehr Zuschauer vor den Fernsehbildschirm.

"The Voice of Germany" beim jungen Publikum beliebt

In der jungen Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen schob sich derweil "The Voice of Germany" mit 1,94 Millionen Zuschauern auf den zweiten Rang hinter dem "Polizeiruf 110" im Ersten (2 Mio. Zuschauer). Das Formel-1-Rennen bei RTL verfolgten noch 1,76 Millionen Zuschauer.

Am Abend landete ProSieben mit dem Spielfilm "Die Bestimmung - Divergent" (1,63 Mio.) im jungen Publikum zudem knapp vor RTL mit "Der Hobbit: Smaugs Einöde" (1,59 Mio.).

Die Top 5 der TV-Quoten des Gesamtpublikums am Sonntag:

  • "Polizeiruf 110: Sumpfgebiete", ARD - 7,89 Millionen Zuschauer
  • "Tagesschau", ARD - 6,91 Millionen Zuschauer
  • "Formel 1 - Abu Dhabi, Das Rennen", RTL - 6,00 Millionen Zuschauer
  • "heute-journal / Wetter", ZDF - 5,24 Millionen Zuschauer
  • "Marie fängt Feuer", ZDF - 5,08 Millionen Zuschauer

Quelle: meedia.de