Die Bestimmung - Divergent

KINOSTART: 10.04.2014 • Scifi-Drama • USA (2014) • 143 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Divergent
Produktionsdatum
2014
Produktionsland
USA
Budget
85.000.000 USD
Einspielergebnis
288.747.895 USD
Laufzeit
143 Minuten
Regie
Music

Das futuristische Chicago ist ein hermetisch abgeschlossener Lebensraum, in dem die Menschen nach ihren Eigenschaften kategorisiert und eingeteilt werden. Es gibt die Furchtlosen, die Selbstlosen, die Freimütigen, die Gelehrten, die Friedfertigen - und jene, die sich nicht einteilen lassen und als Obdachlose vor sich hin vegetieren. Die jugendlichen Bewohner haben einmal die Möglichkeit, ihre Bestimmung zu finden. So auch Beatrice Prior, die bei ihrem Eignungstest gleich drei Fraktionen zur Wahl hat. Denn sie ist eine "Unbestimmte", die als Bedrohung des gesellschaftlichen Friedens angesehen werden. Beatrice verbirgt deshalb ihre wahre Identität und schließt sich den Furchtlosen an. Doch bereits das Trainingslager erweist sich als unmenschliche Tortur ...

Und wieder eine Verfilmung eines erfolgreichen Jugendbuch-Mehrteilers (nämlich dem Dreiteiler von Veronica Roth), der wie eine krude Mischung aus "Harry Potter und der Stein der Weisen" und "Die Tribute von Panem - The Hunger Games" daherkommt. Das dämliche Zukunftsspektakel ist leider größtenteils völlig sinnfrei und mitunter gar unfreiwillig komisch. Die schlechte Regie von Neil Burger und die schlechten Darsteller schmälern das eh nicht vorhandene Vergnügen zudem stark, ebenso wie das doch arg platte Gesellschaftsbild und die müden Parallelen zu Konzentrationslagern des Holocausts. Lediglich Shailene Woodley, die nach ihrem starken Auftritt in "The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten" als neues, hoffnungsvolles Talent galt, liefert eine akzeptable Leistung. Sonst ist dies ein totaler Reinfall!

Darsteller
Ashley Judd
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Startete mit Spike Lees "Clockers" durch: Mekhi Phifer.
Mekhi Phifer
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Benedetta
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Gunpowder Milkshake
Actionfilm • 2021
prisma-Redaktion
House of Gucci
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Das estnische Winterabenteuer "Weihnachten im Zaubereulenwald" besticht nicht nur mit einer rührenden Geschichte rund um Natur- und Tierschutz, sondern auch mit stimmungsvollen Schneebildern.
Weihnachten im Zaubereulenwald
Kinderfilm • 2018
prisma-Redaktion
Resident Evil: Welcome to Raccoon City
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Respect
Musikfilm • 2021
prisma-Redaktion
Encanto
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Eiffel in Love
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Addams Family 2
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Ghostbusters: Legacy
Fantasykomödie • 2021
prisma-Redaktion
Last Night In Soho
2021
prisma-Redaktion
Die Rettung der uns bekannten Welt
Drama • 2021
prisma-Redaktion
"Elise und das vergessene Weihnachtsfest" ist perfekte Unterhaltung für alle, die noch an den Zauber von Weihnachten glauben.
Elise und das vergessene Weihnachtsfest
Kinderfilm • 2019
prisma-Redaktion
Bergman Island
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Many Saints of Newark
Kriminalfilm • 2021
prisma-Redaktion
Oscar-Preisträgerin Chloé Zhao ("Nomadland") erzählt im neuen Marvel-Film "Eternals" von gottgleichen Weisen, die unseren Planeten beschützen.
Eternals
Fantasy • 2021
prisma-Redaktion
Contra
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Ron läuft schief
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Cry Macho
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Venom: Let There Be Carnage
Action • 2021
prisma-Redaktion
The French Dispatch
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Halloween Kills
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Résistance – Widerstand
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Supernova
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Last Duel
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee
Kinderfilm • 2021
Bis an die Grenze
Drama • 2020
Mit "Keine Zeit zu sterben", dem 25. Film der Reihe, verabschiedet sich Daniel Craig von seiner Rolle. Die Dreharbeiten wurden bereits im Oktober 2019 abgeschlossen. Als Folge der Pandemie verzögerte sich der Kinostart jedoch mehrfach.
Keine Zeit zu sterben
Action • 2019
prisma-Redaktion
Dear Evan Hansen
2021
prisma-Redaktion
"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Andrea Sawatzki als "Tatort"-Kommissarin Charlotte Sänger.
Andrea Sawatzki
Lesermeinung
Als Stripper kam der Erfolg: Robert Carlyle
Robert Carlyle
Lesermeinung
Ein Schotte von nebenan: Ewen Bremner
Ewen Bremner
Lesermeinung
Das ist doch mal ein Mann: Scott Caan
Scott Caan
Lesermeinung
Schauspielerin Ursula Strauss.
Ursula Strauss
Lesermeinung
Bringt frischen Wind in den Wiener "Tatort": Adele
Neuhauser
Adele Neuhauser
Lesermeinung
Bill Pullman: Aus diesem Mann wurde einst der Präsident der Vereinigten Staaten! (aber nur in "Independence Day" ...).
Bill Pullman
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Von der Kritik stets hoch geschätzt: Viggo Mortensen.
Viggo Mortensen
Lesermeinung
Viel beschäftigter TV- und Kinodarsteller: Joe Pantoliano.
Joe Pantoliano
Lesermeinung
Schauspieler Bruce Dern.
Bruce Dern
Lesermeinung
Ein großer Komödiant: Walter Matthau.
Walter Matthau
Lesermeinung
Gefragter Charakterdarsteller: Matthias Habich (hier im letzten Bodensee-Tatort "Wofür es sich zu leben lohnt").
Matthias Habich
Lesermeinung
Shooting Star aus den USA: Amanda Peet.
Amanda Peet
Lesermeinung