Netflix-Serie

"The Witcher"-Hauptdarsteller Henry Cavill bei Dreh verletzt

Zwangspause für Henry Cavill: Weil sich der Schauspieler beim Dreh von "The Witcher" verletzte, steht am Set des Netflix-Hits vorerst die Arbeit still. Wie die britische Tageszeitung "The Sun" berichtet, hat sich der 37-Jährige am Bein verletzt.

"Er ist plötzlich zusammengezuckt und hatte offensichtlich starke Schmerzen. Es war nicht klar, ob ein Gegenstand sein Bein getroffen hatte oder ob es sich um eine Art Kniesehnen- oder Muskelverletzung handelte", zitierte das Boulevardblatt eine Quelle aus dem Umfeld der Produktion. Der Zwischenfall ereignete sich während einer Szene, die in Baumwipfeln in sechs Metern Höhe gedreht wurde.

Zwar sei die Verletzung nicht schwerwiegend genug gewesen, dass sich Cavill ins Krankenhaus hätte begeben müssen, seine Schwierigkeiten beim Gehen hätten den Drehplan jedoch durcheinandergebracht. "Er sollte für die Szenen eine schwere Rüstung tragen und er wäre einfach nicht fähig, das mit seiner Fußverletzung zu tun", bekräftigte die Quelle gegenüber "Sun".

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Die Pechsträhne rund um den Dreh der zweiten "The Witcher"-Staffel setzt sich damit fort. Zuvor hatte die Corona-Pandemie die Dreharbeiten bereits mehrfach zum Erliegen gebracht. Außerdem erschwerten einige positive Coronatests innerhalb des Produktionsteams die Arbeit.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren