Eine Fernsehsendung, die regelmäßig über 20 Millionen Zuschauer vor die Bildschirm lockt? Was heute utopisch klingt, war für die "ZDF-Hitparade" in den 70er- und 80er-Jahren völlig normal. Angesichts des 50. Jahrestages der ersten Sendung wirft Showmaster Thomas Gottschalk in einer Samstagabend-Show einen Blick auf die legendäre Musiksendung zurück. Laut Medienberichten vom Freitag steht die Sendung ganz im Zeichen des Schlagers.

Den Glanz der "ZDF-Hitparade" sollen dabei sowohl Gäste als auch Musik der alten Zeiten bringen. Die Aufzeichnung der Sendung sei Mitte April in Offenburg geplant, so die Aussage eines ZDF-Sprechers. Ausgestrahlt werde die Show aller Voraussicht nach am Samstag, 27. April, um 20.15 Uhr. Musikliebhaber Thomas Gottschalk äußerte sich voller Vorfreude zur Jubiläumssendung: "Ich freue mich auf die Sendung, auf Musik und die Gäste." Mit seiner Vergangenheit als Radiomoderator habe er zu der Musik ohnehin einen besonderen Bezug, so der 68-Jährige.

Bereits vor der Jubiläumsshow erinnert ZDFneo an die "ZDF-Hitparade". Am Freitag, 18. Januar, läuft um 0.10 Uhr "Die ZDF-Kultnacht – Das Beste aus der Hitparade". Die knapp dreistündige Dokumentation zeigt Highlights der Musiksendung, wirft einen Blick hinter die Kulissen, zeigt skurrile Begebenheiten und porträtiert "Mister Hitparade" Dieter Thomas Heck.

Die "ZDF-Hitparade" lief zwischen 18. Januar 1969 und 14. Oktober 2000 insgesamt 368-mal. Maßgeblich geprägt wurde sie vom im letzten Jahr verstorbenen Moderator Dieter Thomas Heck, der die Show bis 1984 präsentierte. Auf die monatlichen Ausgaben fieberten Schlagerfans jeden Alters wochenlang hin und versammelten sich wie bei einem Familienritual vor der Mattscheibe. Schlagergrößen wie Chris Roberts, Jürgen Drews, Michelle und Howard Carpendale starteten ihre Karrieren auf der Bühne der "Hitparade".


Quelle: teleschau – der Mediendienst