"Polizeiruf": Tot im Bauschutt

30.11.2021, 12.35 Uhr
Raczek (l.) und Luschke ermitteln.
Raczek (l.) und Luschke ermitteln.  Fotoquelle: rbb/Maor Waisburd

Schreckliche Entdeckung für Kriminalhauptkommissar Adam Raczek (Lukas Gregorowicz): Er wird zu einem Verkehrsunfall nach Polen gerufen. Dort liegt auf einem Laster unter Bauschutt vergraben Daniela Nowak. Kein netter Anblick für den Kommissar.

Weshalb musste sie sterben? Hatte sie Verbindungen zu einem geplanten Bauvorhaben, in das die Israelis Zvi und Maja Spielmann verwickelt sind? Vater und Tochter bestehen auf den Besitz eines Hauses in Cottbus, das Zvis Vater noch vor dem Zweiten Weltkrieg gebaut hat, und begeben sich bei ihren Klärungsversuchen in Gefahr.

Kommissar Raczek wiederum wird neben der Aufklärung des Falls zwangsläufig auf einen Nebenkriegsschauplatz geführt: Sein ehemaliger Dienststellenleiter Markus Oelßner (Bernd Hölscher), mit dem Adam Raczek in diesem Fall zusammenarbeiten muss, gibt sich wenig kooperativ. Ein eher mäßiger Polizeiruf, der solide Sonntagabend-Unterhaltung bietet, aber keinerlei Glanzpunkte setzt.

  • "Polizeiruf 110: Hermann", Sonntag, 5. Dezember, 20.15 Uhr, ARD


Quelle: sb
Das könnte Sie auch interessieren