Catherine McCormack

Lesermeinung
Geboren
01.01.1972 in Alton, Hampshire, England, Großbritannien
Alter
49 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Sie ist eine hervorragende Theaterschauspielerin, doch auch auf der Kinoleinwand ist sie seit Mitte der Neunzigerjahre regelmäßig zu sehen: Catherine McCormack, die ihre Ausbildung an der Oxford School of Drama absolvierte. Am Theater sah man sie etwa in Londons West End in "Anna Weiss" in der Inszenierung von Michael Attenborough, und in in Arthur Millers "All My Sons" am Royal National Theater in London.

Ihre erste Filmrolle hatte Catherine McCormack 1994 in dem Psychodrama "Bloody Weekend" von Anna Campion, Schwester der erfolgreichen Jane Campion. Dem größeren Publikum wurde sie allerdings erst mit ihrer Rolle der Ehefrau von Mel Gibson in dessen Oscar-prämierten Historienfilm "Braveheart" (1995) bekannt. Danach sah man sie an der Seite von Christopher Lambert in Nils Gaups gelungenen Abenteuerfilm "Tashunga - Gnadenlose Verfolgung" (1996) sowie in dem sehenswerten Weltkriegs-II-Drama "Brombeerzeit" (1997).

Nach einer schöpferischen Pause spielte Catherine McCormack 1999 die Hauptrolle in dem Historiendrama "Gefährliche Schönheit - Die Kurtisane von Venedig", in dem Jacqueline Bisset und Oliver Platt ihre Filmpartner waren. Das Familiendrama "Tanz in die Freiheit" (ebenfalls 1999) zeigte sie an der Seite von Meryl Streep und Michael Gambon. 1999 entstand auch die Komödie "Lover oder Loser".

2000 stand Catherine McCormack gleich für fünf Produktionen vor der Kamera: "Shadow of A Vampire" ist ein Drama mit John Malkovich und Willem Dafoe um die Entstehung von Friedrich Wilhelm Murnaus berühmten Stummfilm "Nosferatu - Symphonie des Grauens", während "Der Schneider von Panama" - mit Pierce Brosnan und Jamie Lee Curtis prominent besetzt - ein eher durchschnittlicher Thriller um einen Spion wider Willen ist. Vanessa Redgrave und Ray Liotta spielten die Hauptrollen in dem Drama "A Rumor of Angels" und Kathryn Bigelow besetzte sie in dem Thriller "Das Gewicht des Wassers" an der Seite von Sean Penn. Schließlich spielte die hübsche Britin noch in der Komödie "Born Romantic".

Weitere Filme mit Catherine McCormack: "Spy Game - Der finale Countdown" mit Robert Redford und Brad Pitt, "Gunpowder, Treason & Plot" (2004), "Kenneth Tynan: In Praise of Hardcore", "A Sound of Thunder" (beide 2005), "Elizabeth David: A Life in Recipes"(2006), "The Moon and the Stars", "28 Weeks Later" (beide 2007).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN