David Schwimmer

Lesermeinung
Geboren
02.11.1966 in Astoria/Queens, New York, USA
Alter
54 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Geboren in Queens, New York, aufgewachsen in Los Angeles, wurde Darsteller, Regisseur und Produzent David Schwimmer mit der Schauspielerei zum ersten Mal konfrontiert, als er sich aus einer Laune heraus in einen Schauspielkurs seiner High School einschrieb. Nachdem er den absolviert hatte, ermutigte ihn der Lehrer, an einem Sommerlehrgang für Schauspielerei an der Northwestern University in Chicago teilzunehmen. Nach dem High School Abschluss kehrte er zur Northwestern zurück, wo er den Bachelor-Abschluss in Sprache und Theater erhielt.

Bereits 1988 sah man Schwimmer ungenannt in dem TV-Drama "Tödliche Stille", außerdem spielte er im gleichen Jahr in der TV-Serie "Die wunderbaren Jahre". 1990 folgte eine kleine Rolle als Offizier in dem Actionfilm "Flug durch die Hölle". Als Josh "4B" Goldstein kennt man Schwimmer auch aus der Polizeiserie "New York Cops - NYPD Blue" (1993). Einen Cop gab er auch in Mike Nicols' stargespickten Fantasythriller "Wolf - Das Tier im Manne" (1993).

Ein Jahr später sah man Schwimmer mit Herny Winkler in der Serie "Monty", bevor er mit der Rolle des sensiblen, hoffnungslosen Romantikers Ross in der ersten Staffel der erfolgreichen TV-Serie "Friends" (1994/1995) einen großen Erfolg feierte. Für seine schauspielerische Leistung erhielt David Schwimmer eine Emmy-Nominierung in der Kategorie hervorragender Nebendarsteller in einer Comedy-Serie. 1996 folgte die Hauptrolle in Matt Reeves' Tragikomödie "Der Zufallslover" an der Seite von Gwyneth Paltrow, und 1998 gab er den Frauenheld Max in der Liebeskomödie "Zwei Männer, eine Frau und eine Hochzeit" mit Mili Avital. Mit Harrison Ford und Anne Heche sah man Schwimmer auch in der gelungenen Beziehungskomödie "Sechs Tage, sieben Nächte" (1998).

Ins gleiche Jahr fällt auch eine Nebenrolle in dem Drama "Der Musterschüler" und Schwimmers Regiedebüt "Dümmer geht's immer!", in dem Lara Flynn Boyle und Teri Hatcher die Hauptrollen spielten. Klasse auch Schwimmers Rolle in Alfonso Araus schwarzer Komödie "Picking Up the Pieces" (2000) mit Woody Allen, Sharon Stone und Maria Grazia Cucinotta.

1998 gründete Schwimmer mit sieben weiteren Northwestern Absolventen die "Lookingglass Theatre Company" - ein Ensemble aus Schauspielern, Autoren, Regisseuren und Bühnenbildnern, die sich der Schaffung dynamischer, neuer Werke für amerikanische Bühnen widmeten. Schwimmer sagt über die Company, der nun 20 Mitglieder angehören, dass sie "über eine einmalige Kombination von Talenten verfüge, die ihre Stärke aus dem Studium des Klassischen, der Akrobatik, der Gymnastik, des Tanzes und der Musik beziehe".

Schwimmers Bühnenauftritte mit Lookingglass beinhalten sowohl Dostojewskis "Der Idiot" als auch "Der Meister und Margarita", "In The Eye Of The Beholder", "West", "Of One Blood" und "Die Odyssee". Schwimmer führte auch Regie und übernahm die dramaturgische Bearbeitung, u.a. bei "The Jungle", wofür er mit sechs Joseph Jefferson Awards ausgezeichnet wurde, sowie bei "The Serpent" und "Alice In Wonderland", mit denen die Gruppe auf Tournee beim Edinburgh Festival in Schottland war. Darüber hinaus erhielt Schwimmer starken Beifall von der Kritik für seine Darstellung eines hinterhältigen Drehbuchautors im Publikumsschlager "D Girl", der 1997 in Los Angeles aufgeführt wurde.

Weitere Filme von und mit David Schwimmer: "Wir waren wie Brüder", "Hotel", "Uprising - Der Aufstand" (alle 2001), "Duane Hopwood" (2005), "Run, Fat Boy, Run" (Regie, 2007), "Madagascar 2" (Stimme im Original, 2008), "Blindes Vertrauen" (Regie, 2010).

BELIEBTE STARS

Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
Schauspieler Cillian Murphy.
Cillian Murphy
Lesermeinung
Nicht nur als Darsteller erfolgreich: Jack Black
Jack Black
Lesermeinung
Schauspieler, Produzent und Regisseur: Til Schweiger.
Til Schweiger
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Begann seine Karriere als fescher Surfer in der TV-Serie "Gegen den Wind": Ralf Bauer
Ralf Bauer
Lesermeinung
Axel Milberg als "Tatort"-Kommissar Borowski
Axel Milberg
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Wurde als Tony Montana, Boss eines lukrativen Drogen-Rings, bekannt: Al Pacino.
Al Pacino
Lesermeinung
Katharina Böhm.
Katharina Böhm
Lesermeinung
Ausdrucksstarker Charakterdarsteller: Tim Seyfi
Tim Seyfi
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung