Doreen Jacobi in "Tatort - Die Anwältin"
Fotoquelle: MDR/Hardy Spitz

Doreen Jacobi

Lesermeinung
Geboren
28.02.1974 in Potsdam, Deutschland
Alter
48 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Doreen Jacobi stand bereits im Alter von 17 Jahren das erste Mal vor der Kamera. "An unserer Schule in Potsdam wurden neue Gesichter für die Serie "Unser Lehrer Dr. Specht" gesucht. So bekam ich die Rolle der Pauline Quendt." Nach dieser ersten Kamereerfahrung jobbte sie allerdings zwei Jahre als Fotomodell, da sie mit 19 den zweiten Platz in Deutschlands größten Talente-Wettbewerb "Gesicht des Jahres" abgeräumt hatte. Nach diversen berufsbezogenen Auslandsaufenthalten, u.a. in England, Italien, Amerika und Australien, kehrt sie 1994 nicht nur nach Deutschland sondern auch zum Schauspielfach zurück.

Mittlerweile war Doreen Jacobi in Fernsehproduktionen wie "Liebling Kreuzberg" (mit Manfred Krug, "Der Kapitän" (1997), "HeliCops - Einsatz über Berlin" (1998), "Atemlose Liebe" (1998), "Die Stunde des Löwen" (1999, mit Stefan Kurt), der Actionserie "Alarm für Cobra 11" oder der US-SF-Serie "Lexx - The Dark Zone" (1997) zu sehen.

Außerdem spielte sie in dem TV-Movie "Geisterstunde - Fahrstuhl ins Jenseits" (1997) sowie in vier Regiearbeiten von Michael Keusch: "Die Singlefalle - Liebesspiele bis zum Tod" (1999) mit Speichert, "Anna H. - Geliebte, Ehefrau und Hure" (1999) mit Simone Thomalla, "Die heimlichen Blicke des Mörders (2000), "Die Frau, die Freundin und der Vergewaltiger", "Flitterwochen im Treppenhaus" (beide 2001), "Das beste Stück" (2002) und "Motown" (2003).

Auf der großen Leinwand war sie in Oskar Röhlers "Silvester Countdown" (1997), in Rolf Peter Kahls "Angel Express" (1998) und in Sönke Wortmanns "St. Pauli Nacht" (1998) zu sehen. Danach stand sie neben Tim Bergmann für die TV-Produktion "Der Runner" (1999) sowie mit Oliver Stokowski für die sechsteilige Krimiserie "Der Ermittler" vor der Kamera.

Neben ihren Schauspielaktivitäten betreibt Doreen Jacobi zusammen mit zwei Partnern die Firma "Derdack Software Engineering" in Potsdam, die sich auf drahtlose Kommunikation spezialisiert hat. Weitere Filme mit Doreen Jacobi: "Der Kapitän" (1996), "St. Pauli Nacht" (1999), "Todeslust" (2001), "Die Schönste aus Bitterfeld" (2003), "Das allerbeste Stück", "Intimzone Schwiegereltern" (beide 2004), "Macho im Schleudergang", "Mein Vater und ich" (beide 2005), "Zwei Bräute und eine Affäre", "Zwei zum Fressen gern" (beide 2006), "Tatort - Die Anwältin" (2007), "Ich liebe den Mann meiner besten Freundin" (2008), "Zwölf Winter" (2009).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN