Kaum aus der Gefängniszelle entlassen, schlagen die Bankräuber Mike Roth und Klaus Starck schon wieder zu: Mit äußerster Präzision rauben sie eine Bank nach der anderen aus und bleiben zwölf Winter lang der Schrecken eines jeden Bankangestellten - und natürlich der Polizei.

2003 gelang es den Ermittlungsbehörden, eine der spektakulärsten Bankraubserien in der deutschen Geschichte aufzuklären. Zwischen 1988 und 2001 erbeutete das Duo Roth/Starck bei etwa 36 Banküberfällen umgerechnet mindestens sechs Millionen Euro. Für ihre Raubzüge nutzten sie gestohlene Wagen mit gefälschten Kennzeichen und maskierten sich mit den Konterfeis des Ex-Bundeskanzlers Gerhard Schröder, Ronald Reagans oder der Filmfigur "Rambo". Autor und Regisseur Thomas Stiller ("Stille Nacht - Heilige Nacht", "Die Wunde") inszenierte diesen Stoff als spannenden Gangsterfilm, in dem besonders Jürgen Vogel und Axel Prahl als Gangsterduo und Matthias Koeberlin und Wotan Wilke Möhring als Ermittlerduo zu überzeugen wissen.

Exklusiv: "Lauter "harte" Kerle" - Gruppeninterview zum Film

Foto: WDR/Tom Trambow