Big Bad Mama

KINOSTART: 01.10.1987 • Gangsterfilm • USA (1987) • 80 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Big Bad Mama II
Produktionsdatum
1987
Produktionsland
USA
Budget
1.200.000 USD
Laufzeit
80 Minuten
Regie
Music
Kamera
Die Vereinigten Staaten in den Dreißigerjahren: Es ist das Jahrzehnt der Gangster, und auch Wilma McClutchie rutscht in eine illegale Karriere, als der so skrupellose wie reiche Bankier und Politiker Morgan Crawford ihren Mann ermorden lässt und sie und ihre zwei Töchter, Billie Jean und Polly, von ihrem Land vertreibt. Sie führt fortan das Leben eines Outlaws und schlägt sich zusammen mit ihren Teenager-Töchtern mit Banküberfällen durch. Innerhalb kürzester Zeit ist sie an der Spitze der meistgesuchten Kriminellen des FBI - eine Tatsache, die sie auch für den sensationslüsternen Reporter Daryl Pearson höchst interessant macht. Um ihren Feind, den eiskalten Gouverneurs-Anwärter Crawford, dort zu treffen, wo es ihn am meisten schmerzt, entführt sie seinen Sohn Jordan. Jordan fühlt sich in der "Gewalt" der drei netten und schönen Damen allerdings keineswegs unwohl. Das Leben als Ausgestoßener und die Töchter gefallen ihm immer besser, während es den eifrigen Reporter Pearson immer mehr zur "Big Bad Mama" hinzieht.

"Big Bad Mama II" ist mehr ein Remake als eine Fortsetzung von "Big Bad Mama", in dem Angie Dickinson bereits 12 Jahre zuvor dieselbe Rolle spielte. In beiden Fällen hieß der Produzent Roger Corman, und dieser Mann ist mit seinen unzähligen Western, Sci-Fi- und Horror-Klassikern längst eine Legende des Kinos. Angie Dickinson spielte vom Western-Klassiker "Rio Bravo" (1959) über Brian De Palmas "Dressed to Kill" (1980) bis zu "Even Cowgirls Get The Blues" (1992) mit Uma Thurman, John Hurt und eine riesige Bandbreite an Charakteren.

Darsteller
Angie Dickinson
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung