Gerade erst ist der Gangster "Bull" Weed der Todeszelle des Gefängnises entronnen, da findet er heraus, dass seine Geliebte "Feathers" ein Verhältnis mit seinem besten Kumpel "Rolls Royce" hat. Eine Katastrophe bahnt sich an...

Diese melodramatische Kriminalgeschichte ist einer der ersten Gangsterfilme, der aus der Sicht des Bösewichts erzählt wurde. Der bekannte Drehbuchautor Ben Hecht ("Extrablatt") wurde für seine Arbeit an diesem Werk mit dem Oscar ausgezeichnet. Ebenfalls am Drehbuch beteiligt war der spätere Regisseur Howard Hawks. Und noch ein weiterer bekannter Mann war an dem Film beteiligt: Henry Hathaway fungierte hier als Regieassistent.