Zeigte sich in "Sie hat es verdient" von ihrer
dunklen Seite: Liv Lisa Fries
Fotoquelle: ARD/Degeto/Hermann Ebling

Liv Lisa Fries

Lesermeinung
Geboren
31.10.1990 in Berlin, Deutschland
Alter
30 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Große Aufmerksamkeit erregte die junge Darstellerin Liv Lisa Fries durch ihre Rolle eines durch und durch negativen jungen Mädchens in Thomas Stillers erschreckenden wie erschütternden Gesellschaftsdrama "Sie hat es verdient" (2010), das sich an ihrer vermeintlichen Kontrahentin rächen will. Für diese Paradevorstellung ihres schauspielerischen Könnens wurde Fries 2011 mit dem Günter-Strack-Fernsehpreis als beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet.

Doch wohl nur die wenigsten werden wissen, dass die Berlinerin zu diesem Zeitpunkt schon in zahlreichen sehenswerten Kino- wie TV-Filmen mitgewirkt hatte. Zunächst jedoch absolvierte die attraktive junge Darstellerin von 2005 bis 2006 ein Schauspieltraining bei Kristiane Kupfer am Special Coaching Actors Studio in Berlin. Schon in dieser Zeit nahm sie erste Rollen an, so etwa in Oscar Roehlers Kino-Drama "Elementarteilchen" (2006), in dem Götz George-Krimi "Schimanski - Tod in der Siedlung" (2007) oder in Torsten C. Fischers Familiendrama "Guter Junge" (2007).

In dem RTL-Abenteuerstreifen "Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen" sah man sie im Jahr darauf als Tochter des Archäologen Eik Meiers alias Benjamin Sadler, sie gehörte zum Cast von Dennis Gansels kontrovers diskutierten Kinodrama "Die Welle" (2008) mit Jürgen Vogel und für Matthias Steuerers Komödie "Liebling, weck die Hühner auf" (2009) stand sie unter anderem mit Axel Milberg und Katja Flint vor der Kamera. Einen starken Auftritt als Caro hatte sie anschließend in dem 2009 abgedrehten Kino-Drama "Bis aufs Blut" mit Jacob Matschenz und Aylin Tezel.

Nach der oben schon erwähnten, preisgekrönten Hauptrolle in "Sie hat es verdient" hatte Liv Lisa einen Aufritt in der Tragikomödie "Romeos" (2011), ein warmherzig in Szene gesetzten Mix aus Coming-of-Age-Story und der Geschichte einer nicht ganz unkomplizierten homosexuellen Liebe zweier junger Männer. Ein stark inszeniertes und gespieltes Familiendrama ist auch Nikolaus Stein von Kamienskis "Vater Mutter Mörder" (2011), während der Krimi "Bella Block - Der Fahrgast und das Mädchen" (2011) zu unwahrscheinlich und noch dazu langweilig daherkam. Deutlich besser ist dagegen das Familiendrama "Eine halbe Ewigkeit" (2011).

Für ihre Erfolgsrolle in "Sie hat es verdient" war Liv Lisa Fries 2012 für den New Faces Award als beste Nachwuchsschauspielerin nominiert, musste sich jedoch Jasna Fritzi Bauer geschlagen geben, die für ihr Spiel in "Ein Tick anders" prämiert wurde. 2013 folgte die Nominierung für den Max Ophüls-Preis als beste Nachwuchsschauspielerin, doch auch dieser ging an ihre Mitbewerberin Bauer. Mitte Januar 2014 gewann die Schauspielerin für ihre Rolle der an Mukoviszidose im Endstadion leidenden Lea in dem Drama "Und morgen Mittag bin ich tot" den Nachwuchspreis des Bayerischen Filmpreises und wurde auch im Rahmen des 23. Max Ophüls Preises in Saarbrücken mit dem Preis als Beste Nachwuchdarstellerin geehrt.

Weitere Filme und Serien mit Liv Lisa Fries: "Ich liebe den Mann meiner besten Freundin" (2008), "Unverwundbar" (Kurzfilm), "Kommissar Stolberg - Zwischen den Welten" (beide 2010), "Küstenwache - Gefährliche Enthüllung" (Serie), "Schneeweißchen und Rosenrot", "Polizeiruf 110 - Fieber", "SOKO Köln - Aufgeflogen!" (Serie, alle 2012), "Staudamm" (2013).

Filme mit Liv Lisa Fries

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Janek Rieke
Janek Rieke
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung