Hat Karl der Große den Sagen umwobenen Schatz der Nibelungen aus dem Rhein geborgen und versteckt? Vor Jahren hat der Archäologe Eike wegen dieser Frage seine Frau verloren. Jetzt gibt es wieder eine heiße Spur, bei der nur die Kennerin Bertholdi helfen kann ...

Regie-Routinier Ralf Huettner, eher auf Komödien und Krimis wie "Die Musterknaben", "Reine Formsache" und "Dr. Psycho" abonniert, drehte diesen Abenteuerfilm, der alles hat, was das Genre braucht: eine selten logische Geschichte, ein paar historisch wenig fundierte Fakten, eine Liebesgeschichte, einen fiesen Oberschurken und etwas Action. Fazit: recht unwahrscheinlich, aber dennoch unterhaltsam.