Darf ich vorstellen, mein Vater! Heio von Stetten (l.) und Dietmar Schönherr
Darf ich vorstellen, mein Vater! Heio von Stetten (l.) und Dietmar Schönherr

Mein Vater und ich

KINOSTART: 18.04.2005 • Tragikomödie • Deutschland (2005) • 89 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Mein Vater und ich
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
89 Minuten
Regie

Der bekannte Schauspieler Klaus Riegler hat es nicht leicht: Sein Vater erleidet einen Schlaganfall und wird daraufhin von Klaus in einem Seniorenheim untergebracht. Doch der bärbeissige Alte will wieder in seine Wohnung. Dann soll das Heim geschlossen werden…

Regisseur Rolf Silber ("5 Zimmer, Küche, Bad", "Fast perfekt verlobt") inszenierte hier nach einem Drehbuch von Burt Weinshanker ("Sperling und die Tote aus Vilnius", "Der Liebe entgegen") eine etwas unausgegorene Mischung aus Vater-Sohn-Konflikt und realitätsfernem Rentner-Dasein. Doch die guten Darsteller helfen über viele Schwächen hinweg.

Foto: ZDF

Darsteller
Doreen Jacobi in "Tatort - Die Anwältin"
Doreen Jacobi
Lesermeinung
Ellen Schwiers
Lesermeinung
Manon Straché
Lesermeinung
Matthias Brandt in "Schattenväter"
Matthias Brandt
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS