Maybrit Illner.
Fotoquelle: picture alliance / Dpa

Maybrit Illner

Lesermeinung
Geboren
12.01.1965 in Ost-Berlin
Alter
59 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Maybrit Illner ist eine deutsche Journalistin, Autorin und Fernsehmoderatorin. Bereits in den 1990er Jahren arbeitete sie als politische Redakteurin für das Morgenmagazin im ZDF und war auch im Nachrichtenmagazin Frontal zu sehen. Ab dem Jahr 1999 leitete sie die Sendung "Berlin Mitte", die schließlich im Jahr 2007 den Namen der Moderatorin erhielt und seither unter "maybrit illner" firmiert. Im Rahmen der letzten Bundestagswahlen übernahm Illner bereits häufiger die Rolle der Co-Moderatorin der Fernsehduelle.

Wo wurde Maybrit Illner geboren?

Die Moderatorin wurde am 12. Januar 1965 im damaligen Ost-Berlin geboren. Sie machte das Abitur in Berlin-Friedrichshain und absolvierte anschließend ein Volontariat in der Sportredaktion des DDR-Fernsehens sowie ein Studium der Journalistik an der Karl-Marx-Universität in Leipzig. Nach ihrem Abschluss im Jahr 1988 war sie zunächst als Sportjournalistin für den Deutschen Fernsehfunk (DDF) tätig und wechselte ein Jahr später in die Auslandsredaktion des Senders. Maybrit Illner moderiere zwei Jahre lang die Sendereihen "azur – das Reisejournal" und das Abendjournal, bis der Deutsche Fernsehfunk im Jahr 1991 aufgelöst wurde.

Wie ist Maybrit Illners Karriere verlaufen?

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde der Deutsche Fernsehfunk zunächst weitergeführt. Die Abschaltung erfolgte dann in zwei Stufen, am 31. Dezember 1991 wurde der Sendebetrieb eingestellt. Maybrit Illner wechselte zum Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) und begann ihre dortige Karriere als politische Redakteurin. Tag für Tag begleitete sie die Zuschauer des ZDF-Morgenmagazins in den politischen Tag. Ab 1998 war sie für die gesamte Leitung des Programms verantwortlich.

Ihr großer Durchbruch begann mit der Übernahme der politischen Talkshow "Berlin Mitte" im Jahr 1999. Das Format wurde am 14. März 2007 in „maybrit illner“ umbenannt und wird bis heute einmal pro Woche ausgestrahlt. Neben ihrer regelmäßigen Polit-Talkshow führte Maybrit Illner auch zwei Jahre durch das ZDF-Nachrichtenformat „heute-journal“. Sie begann im Jahr 2010 als Nachfolgerin von Steffen Seibert, 2013 wurde Illner von Christian Sievers abgelöst und legte ihren Fokus erneut auf ihre eigene Talkshow.

Ihre politische Expertise brachte Maybrit Illner zudem als Moderatorin der Fernsehduelle zu den Bundestagswahlen ein. Bereits beim ersten echten Kanzlerduell zwischen Gerhard Schröder und Edmund Stoiber vor der Wahl 2002 moderierte sie gemeinsam mit Sabine Christiansen das zweite Fernsehduell. Drei Jahre später stellte sie im Kanzlerduell ihre Fragen an Gerhard Schröder und Angela Merkel. Auch bei den Debatten vor den Bundestagswahlen in den Jahren 2009, 2013, 2017 und 2021 war Illner für das ZDF an den Moderationen beteiligt.

Die Medienfrau veröffentlichte darüber hinaus in den letzten Jahren auch Bücher zu gesellschaftspolitischen Themen. Ein Beispiel ist "Ente auf Sendung – Von Medien und Machern", das sie gemeinsam mit Ingke Brodersen herausbrachte und in dem Journalisten einen Einblick in ihre Arbeit gewähren. Für das Buch "Frauen an die Macht" stellte die Moderatorin interessante Erfahrungsberichte erfolgreicher Frauen zusammen. Mit einem Schmunzeln dolmetscht Maybrit Illner zudem zwischen Politikern und Bürgern in ihrem Wörterbuch "Politiker – Deutsch. Deutsch – Politiker".

Für ihre Leistungen wurde Maybrit Illner bereits vielfach ausgezeichnet. In den Begründungen tauchen dabei stets Worte wie kompetent, schlagfertig, humorvoll und hartnäckig auf. Bereits im Jahr 2000 erhielt sie neben Gabi Bauer und Sandra Maischberger den Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis, mit dem einmal pro Jahr Fernsehjournalisten für herausragende Leistungen geehrt werden. Ebenfalls für ihre Sendung "Berlin Mitte", die heute "maybrit illner" heißt, erhielt sie 2001 den Hans-Klein-Medienpreis. Dieser wurde zwischen 1998 und 2004 von der Fernseh Akademie Mitteldeutschland e.V. für hervorragende Leistungen in der politischen Berichterstattung verliehen. 2002 folgte der berühmte Bambi. Der Medien- und Fernsehpreis der Hubert Burda Media wird jährlich an kreative Menschen mit Visionen vergeben, die mit herausragenden Leistungen in den Medien zu sehen waren. Fünf Jahre später ging der Bambi erneut an Maybrit Illner. In der Zwischenzeit erhielt sie den Bayerischen Filmpreis (2003) und den Deutschen Fernsehpreis für die beste Informationssendung im Jahr 2004. In der Kategorie „Beste Information“ bekam Illner 2009 zudem die begehrte Goldene Kamera, den deutschen Film- und Fernsehpreis der Funke Mediengruppe.

Ehrenamtlich ist Illner seit 2003 als Botschafterin für das Deutsche Rote Kreuz tätig und setzt sich für die Verbesserung der Lebenssituation von Menschen in Krisenregionen ein. Dazu bereiste sie unter anderem Pakistan, den Irak und verschiedene Länder in Afrika.

Welche Sendungen moderiert Maybrit Illner?

Seit dem Jahr 2007 moderiert Maybrit Illner regelmäßig ihren gleichnamigen Polittalk. Einmal pro Woche diskutiert die Fernsehmoderatorin mit Gästen aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik über aktuelle Geschehnisse. Das sogenannte "Thema der Woche" wird jeweils erst in der Sendewoche selbst festgelegt, damit erhalten auch die Gäste kurzfristige Einladungen. Der Diskussionskreis setzt sich aus sechs Menschen mit unterschiedlichen Positionen und Sichtweisen auf das jeweilige Thema zusammen und stammt zumeist aus Politik und Wissenschaft. Auch Journalisten oder betroffene Bürger nehmen regelmäßig teil.

Mit wem ist Maybrit Illner zusammen?

Im Jahr 1988 heiratete die damalige Maybrit Klose den Berliner Drehbuchautoren und Grimme-Preisträger Michael Illner. Das Paar trennte sich im November 2007 und ließ sich später scheiden. Die Moderatorin ist seit August 2010 mit René Obermann verheiratet, tritt aber weiterhin unter dem Namen "Illner" auf. René Obermann ist ein deutscher Manager, der viele Jahre als Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom tätig war.

Hat Maybrit Illner Kinder?

Die Moderatorin hat keine Kinder.

Autorin: Brigitte Bonder

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung

News zu Maybrit Illner