Prädestiniert für "Das wilde Leben": Natalia Avelon
Fotoquelle: Piotr Zajac/shutterstock.com

Natalia Avelon

Lesermeinung
Geboren
29.03.1980 in Breslau, Polen
Alter
42 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Bekannt wurde die gebürtige Polin Natalia Avelon in der Rolle der Uschi Obermaier an der Seite von Matthias Schweighöfer in Achim Bornhaks Drama "Das wilde Leben", in dem sie in vielen Szenen nackt durchs Bild wandelte. Nach ihrer Sprech-, Gesangs-, Tanz- und Schauspielausbildung in München und Berlin spielte Natalia zunächst in diversen deutschen Serien wie "alphateam - Die Lebensretter im OP" und "Verbotene Liebe" (beide 2001), bevor sie Carlo Rola in dem Iris Berben-Krimi "Rosa Roth - Geschlossene Gesellschaft" (2001) besetzte.

Ebenfalls eine kleine Rolle hatte sie 2001 in der Komödie "Der Club der grünen Witwen" als Filmtochter von Christine Neubauer sowie in Michael "Bully" Herbigs sensationellem Kinoerfolg "Der Schuh des Manitu". Danach folgten weitere Episodenrollen in der Krimiserie "Zwei Engel auf Streife" (2002), eine Hauptrolle hatte sie in dem Kurzfilm "Der weiße Hirsch", man sah sie in "Marienhof" (2003) und neben Tom Gerhardt in dessen Comedyserie "Hausmeister Krause - Ordnung muss sein" (2003).

2005 spielte Natalia in der Comedyserie "Bewegte Männer", gefolgt von einer Rolle in der Komödie "Prinz und Paparazzi". Danach war Henriette Richter-Röhl eine ihrer Partnerinnen in der Soap "Sturm der Liebe" (2005), bevor man Natalia in der Komödie "Fünf-Sterne-Kerle inklusive" (2006) bewundern konnte. 2008 schließlich wirkte Natalia in der "Tatort"-Episode "Tatort - Tod einer Heuschrecke" sowie in dem tumben Actionfilm "Far Cry" mit.

Natalia ist zwar in Polen geboren, wuchs allerdings in Ettlingen auf. Als ihre Mutter Bilder ihrer seinerzeit 12-jährigen Tochter an Gunter Sachs schickte, lud der frühere Playboy und heute anerkannte Fotograf Natalia umgehend zu einem Fotoshooting ein. Weitere Filmarbeiten: "Das Echo der Schuld", "Commissario Laurenti - Totentanz" (beide 2009), "Kommissar LaBréa - Todesträume am Montparnasse", "Kreutzer kommt", "Mordkommission Istanbul - Die steinernen Krieger", "Gegengerade" (alle 2010), "Wunderkinder" (2011), "Alles inklusive" (2014).

BELIEBTE STARS

Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Publikumsliebling mit markanten Gesichtszügen: Jean Reno
Jean Reno
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Schauspieler Franz Rogowski zu Gast bei Pegah Ferydoni im "Berlinale-Studio" am Tag der Eröffnung  der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2018.
Franz Rogowski
Lesermeinung