Ich hatte wie immer recht! Deunan zieht in den Kampf

Appleseed

KINOSTART: 08.09.2005 • Zeichentrick-Sciencefiction • Japan (2004) • 101 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Appurushîdo
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Japan
Budget
10.000.000 USD
Einspielergebnis
1.461.989 USD
Laufzeit
101 Minuten

Nach einem weiteren Weltkrieg sieht es im 22. Jahrhundert auf der Erde finster aus. Im so genannten Olympus leben die wenigen überlebenden Menschen scheinbar friedlich mit den Bioroids, einer Mischung aus Klonen und Cyborgs. Als es auch die Kämpferin Deunan nach Olympus verschlägt, glaubt die Soldatin bald, dass der Frieden trügerisch ist. Und sie hat tatsächlich Recht...

Dies ist eine weitere Verfilmung eines erfolgreichen Mangas. In gewohnt flachen Bildern (trotz kompletter Computeranimation) wird hier eine postapokalyptische Story recht rasant erzählt. Doch die Story von Masumune Shiro hat weniger Tiefe als etwa seine "Ghost in the Shell"-Geschichte.

Foto: Rapid Eye Movies

Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Gehört fest zum Wilsberg-Team: Ina Paule Klink, die sich hier gegen die Annäherungen ihres Kollegen Assmann (Hanno Friedrich) erwehren muss.
Ina Paule Klink
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Immer gut drauf: Mo Asumang
Mo Asumang
Lesermeinung
Die gute Fee von Hollywood: Julie Andrews.
Julie Andrews
Lesermeinung
Gefeierter Regisseur: Fatih Akin
Fatih Akin
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung