Otto ist ein Nashorn

KINOSTART: 26.06.2014 • Zeichentrickkomödie • Dänemark (2013) • 76 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Otto er et næsehorn
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
Dänemark
Laufzeit
76 Minuten

Topper ist ein kleiner, sehr fröhlicher und recht fantasievoller Junge. Immer wieder erfindet er wahnwitzige Geschichten. Doch eines Tages passiert ihm etwas, was selbst für ihn unglaublich ist und ihn aus den Socken haut. Er findet einen alten, magischen Stift. Alles, was man mit dem Stift malt, erwacht zu Leben. Auch das große gelbe Nashorn, das Topper auf die Tapete seines Zimmers gezeichnet hat. Und was macht ein Typ wie Topper mit einem lebendigen Nashorn? Er ist vollkommen begeistert von seinem neuen "Haustier" und tauft es auf den Namen Otto. Doch dann stellt Topper fest, dass es nicht so einfach ist, ein so großes Tier in einer Etagenwohnung zu halten. Und schon sind der Hausmeister, die Polizei und die Feuerwehr hinter Topper und Otto her ...

Ole Lund Kirkegaard (1940-1979) gehört in Dänemark zu den Kinderbuchautoren, deren Werke bereits über Generationen hinweg gelesen und geliebt werden. So auch "Otto ist ein Nashorn" ("Otto er et næsehorn") von 1972. Es bildet die Grundlage zu dieser 3-D-Trickfilm-Variante. Regisseur Kenneth Kainz gelang eine entzückende, wenn auch recht einfache Umsetzung der Erzählung. Die 3-D-Effekte als solche sind gut, aber für die Story nicht notwendig. In Dänemark wurde die Verfilmung, die dort den Abschluss einer Trilogie bildet, zu der auch "Orla Frøsnapper" (2011) und "Gummi T" (2012) gehören, von Publikum und Kritikern gut aufgenommen und als "gemütlich-charmante Interpretation" gelobt. Ob die Geschichte auch ohne Kirkegaards guten Ruf und dem damit zusammenhängenden Nostalgiefaktor punkten kann, wird sie hierzulande unter Beweis stellen. Jüngere Zuschauer sind hier auf alle Fälle gut aufgehoben. Autor Kirkegaard starb einen ungewöhnlichen Tod: 1979 fiel er in einer kalten Winternacht in den Schnee, konnte nicht mehr aufstehen und erfror im Alter von nur 38 Jahren.

Foto: Kinostar

Weitere Darsteller

Neu im kino

The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion
The Beekeeper
Action • 2024
prisma-Redaktion
Next Goal Wins
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Der Junge und der Reiher
Animationsfilm • 2023
Priscilla
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
Joan Baez – I Am A Noise
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Queen Mary
Horror • 2023
prisma-Redaktion
Black Friday For Future
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Silent Night – Stumme Rache
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Eileen
Thriller • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS