Terkel ist ein fast ganz normaler elfjähriger Junge, der von seinen Klassenkameraden ständig geärgert wird. Seine stets rauchende Mutter und sein immer in die Zeitung vertiefter Vater sind ihm kaum eine Hilfe. Nur sein etwas seltsam wirkender Kumpel Jason und Aushilfslehrer Gunnar scheinen ihn zu verstehen. Als dann ein anonymer Drohbrief so mir nichts dir nichts in Terkels Schlafzimmer landet, überschlagen sich die Ereignisse...

Was sich wie eine typische Teenie-Story anhört, entpuppt sich als schräg-schrille Geschichte in ungewohnter 3-D-Animation. Das Ganze ist keinesfalls jugendfrei und erinnert in seiner Schärfe an die derbe Komik von "South Park". Basierend auf der Radio-Reihe des dänischen Stand-up Comedians Anders Matthesen, wird in dieser deftigen Satire gnadenlos alles und jeder politisch unkorrekt durch den Kakao gezogen.

Foto: Movienet