Sieben Acts haben die Chance, Schwarz-Rot-Gold beim kommenden Eurovision Song Contest (ESC) in Israel zu vertreten. Wie sie sich für das Finale des internationalen Sangeswettstreits qualifizieren, erfahren Sie hier,

Michael Schulte hat die Hoffnung zurückgebracht. Der Singer/Songwriter erreichte beim Eurovision Song Contest (ESC) im vergangenen Jahr – nach verheerenden Ergebnissen zuvor – einen beachtlichen vierten Platz. Ähnlich erfolgreich wie Schulte soll Schwarz-Rot-Gold beim kommenden ESC in Tel Aviv am Samstag, 18. Mai, abschneiden. "Es ist unser Ansporn, wieder in den Top-Ten zu landen", kündigte Thomas Schreiber, der ARD-Koordinator "Unterhaltung", bereits an. Welcher Act Deutschland beim ESC in Israel vertreten wird, ist noch offen. Das entscheidet sich am Freitag, 22. Februar, in Berlin. Das Erste und ONE übertragen die von Barbara Schöneberger und Linda Zervakis moderierte Show "Unser Lied für Israel" live.

Sieben Sängerinnen und Sänger sowie das Duo S!sters sind es, die diesmal die Chance haben, das begehrte Ticket zu lösen. Wie schon beim Entscheid im vergangenen Jahr sind die Acts auf die Stimmen der Fernsehzuschauer angewiesen. Nach den sieben Auftritten aller Kandidaten geben die TV-Fans ihre Stimmen unter anderem per Telefonvoting ab.

Doch allein die TV-Zuschauer bringen die ESC-Anwärter noch nicht nach Israel. Zudem entscheiden eine 100-köpfige Eurovisions-Jury und eine internationale Experten-Jury über den deutschen Beitrag für Tel Aviv. Die Stimmen der Zuschauer, der Eurovisions- und der Experten-Jury zählen jeweils zu einem Drittel. Die Abstimmung erfolgt schließlich wie beim internationalen ESC. Das bedeutet: Die drei abstimmungsberechtigte Gruppen bewerten die Kandidaten jeweils mit zwölf bis nur einem Zähler. Die Punkte werden getrennt voneinander zum Finale in der Show bekannt gegeben.

Stars auf der Bühne

Nach dem Erfolg Schultes im vergangenen Jahr gilt das damals neue, dreigeteilte Punktesystem als vielversprechend. Wie der rothaarige Sänger auch unterzogen sich die Kandidaten Aly Ryan, Castingshow-Teilnehmer Gregor Hägele, Singer/Songwriter Linus Bruhn, die Bonner Sängerin Makeda, "The Voice of Germany"-Finalistin BB Thomaz, die Würzburger Musikerin Lilly Among Clouds und das Duo S!sters bereits einer Vorbereitungsphase in einem speziellen Camp der musikalischen Fortbildung.

Da die potenziellen Teilnehmer für Israel einigen wohl noch unbekannt sein dürften, würzt der für die ESC-Show verantwortliche NDR seine Live-Sendung mit Auftritten prominenter Gäste. Michael Schulte singt seinen ESC-Hit "You Let Me Walk Alone" aus dem vergangenen Jahr. Der ewige deutsche Songcontest-Liebling Lena Meyer-Landrut wird einen Song aus dem neuen Album "Only Love, L" vorstellen. Zudem performen Revolverheld und der unvermeidliche Udo Lindenberg als Special Guest gemeinsam mit Andreas Bourani im Duett.


Quelle: teleschau – der Mediendienst