Mit "Lady Bird" feierte Greta Gerwig 2017 ihr hochgelobtes Regie-Debüt, nun steht das nächste Projekt in den Startlöchern. Gerwig wird die Regie bei der Verfilmung des Klassikers "Little Women" der US-amerikanischen Autorin Louisa May Alcott übernehmen.

Wie das Branchenmagazin "Variety"berichtet, werden einige Hollywood-Superstars in Hauptrollen zu sehen sein: Meryl Streep, Saoirse RonanEmma Stone und Timothée Chalamet. Ronan und Chalamet arbeiteten mit Gerwig bereits für "Lady Bird" zusammen.

Der Roman "Little Women" wurde 1868 veröffentlicht und erzählt die Geschichte der vier Schwestern Jo, Meg, Beth und Amy March, die im 19. Jahrhundert kurz vor dem Amerikanischen Bürgerkrieg im Osten der USA aufwachsen. Das Buch wurde bereits mehrfach verfilmt, unter anderem 1933 mit Katherine Hepburn in einer der Hauptrollen, zuletzt 1994 als "Betty und ihre Schwestern" mit Winona Ryder als Jo.

Wann die Verfilmung von Greta Gerwig in die Kinos kommen wird, ist noch nicht klar. Aktuell sei man laut "Variety" noch mit dem Casting beschäftigt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst