Steffen Henssler verlässt VOX – um zum Münchner Sender ProSieben zu gehen. Vorher verabschiedet er sich aber noch mit drei Sommer-Shows von seinen treuen Kulinarik-Fans.

Ein Abschied mit Stil – und mit extra viel Feurigkeit: Nur noch dreimal dürfen sich die VOX-Zuschauer die kulinarisch-kultige Wettkochshow von Steffen Henssler auf der Zunge zergehen lassen. Danach wird der Hamburger Star-Koch den Herd ausmachen, die Schürze falten und den Kochlöffel abgeben – zumindest auf seinem bisherigen Wohnzimmer-Stammsender. Seine TV-Zukunft sieht er bei ProSieben. Doch zunächst einmal möchte er sich stilvoll und mit der gebotenen Würze aus der VOX-Küche abmelden – in drei Ausgaben der Mini-Reihe "Grill den Henssler – Sommer-Special". Und Ehrensache: Gerade in den Finalsendungen dürfte der ohnehin schon stark ausgeprägte Henssler-Ehrgeiz, allen zu zeigen, dass er der wahre Meister über die Töpfe ist, besonders leidenschaftlich hochkochen. Anbrennen lassen möchte er jedenfalls nichts.

Passend zur Goodbye-Tournee lässt Steffen Henssler den Grill anfachen. VOX inszeniert für ihn einen schweißtreibenden BBQ-Wettbewerb, bei dem es wieder einmal darum geht, mit vorgegebenen Zutaten möglichst exakt den Geschmack der gerne mal besonders geschmäcklerischen Fach-Jury zu treffen. Denn eines ist sicher: Auch Manager und Genießer Reiner Calmund, die Sterneköchin Maria Groß so wieder Star-Sommelier Gerhard Retter, der in einer Folge von Sternekoch Johann Lafer vertreten wird, werden dem Heißsporn nichts schenken wollen.

Um den Abschied noch stimmungsvoller zu gestalten, hat die "Grill den Henssler"-Redaktion diesmal das angestammte Studio verlassen und auf der Seebühne im Elbaupark Magdeburg ein beeindruckendes Grill-Areal aufgebaut. Dabei tritt der quirlige Turnschuh-Koch jeweils allein gegen prominente Teams an. Denen stehen in den neuen drei neuen Folgen unter anderem erfahrene Grill-Meister wie Sebastian Lege, Ali Güngörmüs und Mario Kotaska zur Seite. Moderiert wird der Sommerspaß wie üblich von Ruth Moschner. Und die bringt selbst den coolen Steffen Henssler mit ihren flapsigen Sprüchen schon mal auf Höchsttemperatur.

Traum-Reichweiten weit über Senderschnitt

"Grill den Henssler" lief bei VOX in bislang acht Staffeln seit 2013. In den ersten sechs Folgen moderierte noch Jochen Schropp das Wett-Kochen, bei dem Steffen Henssler jeweils in ein kulinarisches Kräftemessen mit Promi-Gästen trat. Ab der zweiten Staffel führte Ruth Moschner durch die Reihe, die VOX verlässlich Traum-Reichweiten weit über Senderschnitt verschaffte.

Der Zuschauer-Rekord wurde im Oktober 2016 erreicht, als die Sendung 2,66 Millionen Fans aller Altersklassen erreichte. Den höchsten Marktanteil – beeindruckende 13,7 Prozent – erreichte Henssler in der Zielgruppe der sogenannten Werberelevanten, der 14- bis 49-jährigen Zuschauer, im Juli desselben Jahres. Während der Sender eines seiner verlässlichsten Zugpferde verliert, soll die Showreihe allerdings unter dem Titel "Grill den Profi" weitergeführt werden.

Henssler wird derweil nach seinem Wechsel zu ProSieben ab September die ehemalige "Schlag den Raab"-Show übernehmen, die zuletzt dort als "Schlag den Star" geführt wurde und künftig "Schlag den Henssler" heißen wird. Bei dem Sportlichkeits-, Geschicklichkeits- und Pfiffigkeits-Marathon war er selbst zwischen 2012 und 2014 bereits zwei Mal zu Gast.

Die zwei weiteren Ausgaben von "Grill den Henssler – Sommer-Special" folgen am Sonntag, 27. August, und Sonntag, 3. September, jeweils um 20.15 Uhr, bei VOX.


Quelle: teleschau – der Mediendienst