Gemma Jones

Jennifer Jones
Lesermeinung
Geboren
04.12.1942 in London, Großbritannien
Alter
79 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Sie ist der Spross einer Schauspielerfamilie, denn sowohl Griffith Jones, ihr Vater, als auch Nicholas Jones, ihr Bruder, sind bekannte Schauspieler: Gemma Jones. Ihre erste große Rolle hatte Gemma in den USA in dem PBS-TV-Mehrteiler "The Duchess of Duke Street" (1976). Ausgebildet wurde sie an der Royal Academy of the Dramatic Arts, wo sie 1962 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet wurde.

Auf der Theaterbühne hat Jones eine bemerkenswerte Karriere hinter sich, in der sie sehr unterschiedliche Rollen gespielt hat. Sie war Goneril in "King Lear", Sally Bowles in "Cabaret", Blanche Dubois in "A Streetcar Named Desire" und Beatrice in "Much Ado About Nothing". Weitere Theaterrollen hatte sie u.a. in den Stücken "The Winter's Tale", "Macbeth", "A Midsummer Night's Dream" und "Hamlet". Im Fernsehen hat Jones bei einigen BBC-Produktionen mitgewirkt, u.a. "The Phoenix and the Carpet" (1997) und "The Importance of Being Earnest" (1986). Auf dem Bildschirm war sie auch zu sehen in "Jane Eyre" (1997), "Die Wolfsfrau" (1996), "Some Lie and Some Die" (1990) und in Jim Hensons Serie "The Storyteller" (1987).

Zu ihren Spielfilmen zählen u.a. Ken Russells "Die Teufel" (1971) mit Vanessa Redgrave, Bernard Roses "Paperhouse - Alpträume werden wahr" (1988), Chris Menauls "Eine Sommernachtsliebe" (1995) mit Ben Chaplin, Ang Lees "Sinn und Sinnlichkeit" (1995) mit Emma Thompson, Kate Winslet und Hugh Grant und Brian Gilberts "Oscar Wilde" (1997) mit Jude Law, Vanessa Redgrave und Stephen Fry. Jones war auch in Brandon Coles "O.K. Garage" (1998) neben John Turturro und Lili Taylor, sowie in Paul Greengrass' "Vom Fliegen und anderen Träumen" (1998) zu sehen. 2002 sah man sie in der britischen Erfolgsserie "Der Preis des Verbrechens - Spurlos verschwunden" und 2004 spielte sie in dem Sequel "Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns".

Weitere Filme mit Gemma Jones: "Agatha Christies Poirot: Das unvollendete Bildnis" (2003), "Fragile - A Ghost Story", "All About George" (Serie, beide 2005), "Trial & Retribution: The Lovers", "Trial & Retribution: Sins of the Father" (beide 2006), "Trial & Retribution XII: Paradise Lost", "Trial and Retribution XIV: Mirror Image", "Who Killed Mrs De Ropp?", "Ballet Shoes" (alle 2007), "Spooks" (Serie, 2007/2008), "Trial & Retribution XVII: Conviction" (2008), "Harry Potter und der Halbblutprinz" (2009), "Ich sehe den Mann deiner Träume" (2010).

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Außergewöhnlich beeindruckende Mimik: Rufus Sewell.
Rufus Sewell
Lesermeinung
Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Claire Foy in ihrer Rolle als junge Queen Elizabeth II. in der Netflix-Serie "The Crown".
Claire Foy
Lesermeinung
Sky du Mont wurde in Argentinien geboren.
Sky du Mont
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN