Joe Dante

Lesermeinung
Geboren
28.11.1946 in Morristown, New Jersey, USA
Alter
74 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Wie Francis Ford Coppola, Martin Scorsese, John Sayles und Paul Bartels hat der Absolvent des Philadelphia College of Art in der 'Truppe' von Roger Corman 'gedient'. Nach ersten Arbeiten als Cutter und Cartoon-Zeichner in anderen Studios hat er bei Corman angefangen und dort vor allem gelernt, wie man mit einem Taschengeld einen Film aus dem Boden stampfen kann.

Corman produzierte seinerzeit zu folgenden Bedingungen: 10 - in Worten: zehn - Tage Drehzeit mit zwei verschiedenen Teams an zwei verschiedenen Orten. Natürlich stellt der Meister des schmalen Budgets auch eine Kiste mit Filmschnipseln aus anderen Arbeiten hin, die man doch tunlichst verwenden solle. Dante & Arkush beherzigen alle Vorgaben und drehen den verrückt schrillen Film "In Hollywood ist der Teufel los" ("Hollywood Boulevard"), den Dante auch schneidet und der bald zum Kinokult wird. Dabei gibt Dante später einmal zu, dass er eigentlich nie Interesse am Kino hatte, er wollte immer die Vorspänne für Filme gestalten.

Seinen ersten eigenen Film dreht Dante zwei Jahre später: "Piranha", einen Horrorfilm, den Steven Spielberg als "die begabteste und intelligenteste Antwort auf den 'Der weiße Hai'" (1974) bezeichnet. Ein originell-gruseliges Vergnügen für Fans ist auch sein Horror-Film "Das Tier", eine intelligente Variante des klassischen Werwolf-Mythos. Arme Kreaturen haben sich durch den Biss eines "Ungeheuers" in Werwölfe verwandelt und der Held ist - wir stets - hilflos gegenüber dem Bösen. Außer zahlreichen Zitaten aus der Horror-Filmgeschichte findet man Spezialauftritte bekannter Stars unter ihnen auch der greise John Carradine und - Roger Corman persönlich.

Mit "Gremlins - Kleine Monster" und "Gremlins II - Die Rückkehr der kleinen Monster" kann Dante seiner Vorliebe für Cartoons wieder frönen und den Zitatenschatz erweitern. Da parodieren die 'kleinen Monster' in der Bar von Humphrey Bogart bis John Travolta die ganze Film-Star-Geschichte und auch Miss Piggy läßt grüßen.

Zwar kann der nächste Film "Explorers - Ein phantastisches Abenteuer" (1984) nicht die hochgesteckten Erwartungen erfüllen, zu dicht und zu esoterisch war die Geschichte von den drei Jungen, die im All auf fernsehsüchtige Außerirdische treffen, doch mit der "Die Reise ins Ich" ("Innerspace", 1987), einer Variante von Richard Fleischers "Die phantastische Reise", gelingt ihm ein ganz passables Comeback.

Zu den wichtigen Arbeiten des Regisseurs, der alle seine Filme auch selbst geschnitten hat, gehört eine Episode zu Steven Spielbergs "Unheimliche Schattenlichter" ("Twilight Zone", 1983), einer Kinoversion des Teleerfolgs, für den Dante mehrere Episoden inszenierte.

1988 entstand die rabenschwarze Spießbürgerkritik "Meine teuflischen Nachbarn" mit Tom Hanks, ´Bruce Dern und Carry Fisher. 1993 drehte Dante die Horrorkomödie "Matinée", 1994 folgte "Wilde Töchter". Später inszenierte Dante "Cat and Mouse" (1995), "Die Kriegsmacher" (1997) und "Small Soldiers" (1998). Eine der besten Regiearbeiten ist sicherlich die Mixtur aus Real- und Zeichentrickfilm "Looney Tunes: Back in Action" (2003). Weitere Regiearbeiten von Joe Dante: "Homecoming" (2005), "The Screwfly Solution" (2006), "The Hole - Wovor hast Du Angst?" (2009).

Filme mit Joe Dante

BELIEBTE STARS

Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Schauspieler Cillian Murphy.
Cillian Murphy
Lesermeinung
Kerniger Kerl mit Herz und Verstand: Fred Ward.
Fred Ward
Lesermeinung
Norman Reedus: Seit "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Norman Reedus
Lesermeinung
Topmodel Laetitia Casta
Laetitia Casta
Lesermeinung
Claude Brasseur
Claude Brasseur
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung