Ufos, Sex und Monster

KINOSTART: 01.01.1970 • Dokumentarfilm • USA (2011)
Lesermeinung
Originaltitel
Corman's World: Exploits of a Hollywood Rebel
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
USA
Während der letzten Zuckungen der großen Hollywood-Ära in den 50er Jahren begann die Laufbahn des Sohnes eines Bauingenieurs, der zu einem der einflussreichsten Männer der modernen Filmgeschichte werden sollte. "Ufos, Sex und Monster - Das wilde Kino des Roger Corman" schildert den triumphalen Aufstieg von Roger Corman, Hollywoods produktivstem Drehbuchautoren, Regisseur und Produzenten, der als Pate des unabhängigen Films gilt. Sechs Jahrzehnte lang finanzierte Corman Hunderte gewinnträchtige Low-Budget-Filme. Darüber hinaus brachte er die Karriere vieler großer Talente Hollywoods auf den Weg, darunter Jack Nicholson, Peter Fonda, Dennis Hopper, Martin Scorsese, Francis Ford Coppola und James Cameron. In den späten 70er Jahren brach Cormans System jedoch zusammen, denn die großen Studios schlugen ihn mit seinen eigenen Waffen. Sie hatten mehr Geld und Macht und engagierten die Regisseure, die normalerweise für Corman arbeiteten, für Explotationsfilme mit höheren Budgets. Nachdem die großen Studios Corman ausgebootet hatten, konnte er nur noch Schundfilme machen, die direkt auf Video erschienen. Der Dokumentarfilm führt die Zuschauer zurück in die Zeit, in der Corman der König von Hollywood war und als Katalysator für die amerikanische Jugendbewegung der 50er und 60er Jahre diente.
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS