Matsu (Meiko Kaji, r.) und Yukiko (Yayoi Watanabe)
sind nach einem Fluchtversuch gefesselt

Sasori - Scorpion

KINOSTART: 01.08.1972 • Gefängnisfilm • Japan (1972) • 87 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Joshuu 701-Gô: Sasori
Produktionsdatum
1972
Produktionsland
Japan
Laufzeit
87 Minuten

Nami Matsushima landet wegen ihres Geliebten, einem verbrecherischen Polizeibeamten, im Gefängnis. Die Foltern und Demütigungen ihrer Mitinsassinnen und der Gefängnisaufseher erträgt sie nur dank ihres Vorhabens, Rache an ihrem Geliebten zu nehmen ...

Nach dem in Japan äußerst populären Manga "Sasori" von Toru Shinohara drehte Regisseur Shunya Ito diesen Auftaktfilm einer sechsteiligen Reihe, zu der er später zwei weitere Werke ("Sasori - Jailhouse 41" und "Sasori - Den of the Beast") beisteuerte. Shinoharas Regiedebüt ist ein Paradebeispiel für das seinerzeit in Japan beliebte Genre des Frauengefängnisfilms und gleichzeitig für das japanische Exploitation-Kino, das Sex und Gewalt mit einer weiblichen Hauptfigur verbindet und im fernen Osten als "Pinku Eiga" ("pinker Film") bezeichnet wird. Visuell aufregend und mit vielen ungewöhnlichen Regieeinfällen inszeniert, wurde Hauptdarstellerin Meiko Kaji, die ihre Protagonistin mit stoischer Ruhe, ohne viele Worte und mit hartem Blick verkörpert, durch ihren Auftritt in den ersten vier "Sasori"-Filmen in Japan zum Star.

Foto: ARD/Degeto

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung