Als der Biochemiker Mike Ashton seinen Vater bei sich aufnimmt, ahnt er nicht, dass der brillante Wissenschaftler früher ein tödliches Atemgift entwickelt hat, hinter dem nun nicht nur die CIA, sondern auch eine ganz Meute von Killern her ist, die damit Übles planen. Mikes Vater hat inzwischen auch das Gegenmittel für das Atemgift entwickelt - und genau darauf haben es die Gangster abgesehen. Falls Ashton ihnen die Formel nicht ausliefert, wollen die skrupellosen Erpresser eine ganze Stadt dem Atemgift aussetzen. Ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

Ein amateurhaft inszenierter Thriller mit einer an den Haaren herbeigezogenen Story von Tom Kinninmon, der den im März 2003 verstorbenen Horst Buchholz in einer seiner letzten Rollen an der Seite von Ex-James-Bond-Darsteller Roger Moore zeigt. Absolut fehlbesetzt sind Luke Perry als Biochemiker Mike Ashton und Olivia d'Abo als Penny Johnson, man kauft ihnen ihre Rollen einfach nicht ab. Selbst in einer Liebesszene wirken die beiden eiskalt wie ein zugefrorener Teich.