Die Suche nach dem besten Promi-Hobbybäcker geht weiter: Nach dem Aus von Moderatorin Andrea Kiewel in der ersten Folge, geht es für die verbliebenen sieben Kandidaten in der zweiten Runde der SAT.1-Show "Das große Promibacken" um Berliner, Drip Cake und eine 3D-Torte.

Der Berliner, ein frittiertes Hefegebäck mit meist süßlicher Füllung, steht in den Augen vieler nicht unbedingt für große Konditoren-Kunst. Und doch ist es eine kniffelige Aufgabe, einen fluffig-lockeren Berliner mit Marmeladen-Füllung oder Schokocreme zu backen – erst recht für die ungelernten Promi-Kandidaten, die am Mittwochabend um 20.15 Uhr bei SAT.1 um den Einzug ins Halbfinale kämpfen.

In knapp drei Stunden Sendezeit sollen die Olympiasieger Anni Friesinger und Julius Brink, Schauspielerin Sonja Kirchberger, Schlagerstar Patrick Lindner, Comedian Maddin Schneider, Sängerin Sarah Lombardi und Schauspieler Manuel Cortez die Juroren Bettina Schliephake-Burchardt und Christian Hümbs mit ihren Kreationen überzeugen.

Neben perfekten Berlinern gilt es, einen kreativ dekorierten Drip Cake und eine 3D-Torte zum Motto "United Cakes of America" zu servieren. Dabei ist nicht nur der Geschmack entscheidend, sondern auch eine möglichst exakte Arbeit. Wer in allen drei Aufgaben eine gute Leistung liefert, darf weiter vom "Goldenen Cupcake" sowie 10.000 Euro für einen guten Zweck träumen.

UPDATE: Hier erfahren Sie, wer die Show verlassen musste.

Sie backen selber gern und möchten neue Ideen ausprobieren? Dann schauen Sie bei unseren Rezepten vorbei und überraschen Ihre Gäste mit einer Aprikosen-Joghurt-Torte oder einem tropischen Cheesecake mit Mango-Püree.