Das derzeit vielleicht berühmteste Baby der Welt wird am 6. Juli getauft. Nun haben die Eltern Meghan und Harry weitere Details bekanntgegeben – allerdings nicht die Namen der Taufpaten.

Vor zwei Monaten, am 3. Mai, erblickte Archie Harrison Mountbatten-Windsor das Licht der Welt. Am Samstag, 6. Juli, wird der erste Sohn von Herzogin Meghan und Prinz Harry in einer privaten und kleinen Zeremonie getauft. Das Paar gab jetzt laut dem Nachrichtensender "Fox News Channel" weitere Details zu dem großen Tag bekannt. Unter anderem auch, dass ein kleines Detail weiterhin geheim bleiben soll: die Taufpaten.

Weiter heißt es: "Der Herzog und die Herzogin von Sussex freuen sich darauf, einige Bilder zu zeigen, die der Fotograf Chris Allerton an diesem Tag machen wird." Allerton übernahm bereits bei der Hochzeit und beim ersten Auftritt des Babys das Fotografieren. Die Taufe soll in der Privatkapelle von Windsor Castle stattfinden – unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Dies führte stellenweise zu Kritik. Royal-Expertin Ingrid Seeward zum Beispiel führte im Interview mit der Zeitung "Daily Mail" an, dass ein künstliches und selbstgemachtes Instagram-Bild von Archie zur Taufe nicht ausreiche: "Ich denke, was die Menschen wollen und was die Menschen gewohnt sind zu sehen, sind schöne Familienbilder des Babys im königlichen Taufkleid aus Honiton-Spitze." Und auch Hofbiografin Penny Junor äußerte in der Zeitung "Sunday Times" recht deutliche Kritik: "Entweder sind sie völlig privat, zahlen für ihr eigenes Haus und entziehen sich der Öffentlichkeit, oder sie spielen das Spiel so, wie es gespielt wird." Erst vor Kurzem wurde das Frogmore House, in dem die kleine Familie wohnt, für umgerechnet etwa 2,7 Millionen Euro umgebaut.

Wer allerdings nun Taufpate von Archie werden wird, ist weiterhin ein Geheimnis. Spekuliert wird über Schauspieler George Clooney als Pate. Der 58-Jährige hat sogar am selben Tag Geburtstag wie Baby Archie.


Quelle: teleschau – der Mediendienst