29.06.2020 Alle Filme von Juni bis August

Sommerkino in ARD und ZDF: Die Highlights auf einen Blick

Der "Tatort" hat Pause, das Sommerkino startet: Von Ende Juni bis August zeigt die ARD internationale und nationale Kino-Produktionen, darunter das oscarprämierte Drama "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" und deutsche Top-Filme. Das ZDF setzt im Montagskino derweil voll auf Adrenalin. Die Highlights im Überblick.

Zum Auftakt der Sommerkino-Reihe im Ersten spielen Martina Gedeck und Ulrich Tukur der bissigen Ehekomödie "Und wer nimmt den Hund?" (Montag, 29. Juni, 20.15 Uhr) das wohlsituierte Paar Doris und Georg, das vor den Trümmern seiner über 20-jahrigen Ehe steht und auf die Hilfe einer Trennungstherapeutin hofft.

Dabei ist Georgs Affäre mit der deutlich jüngeren Zoologie-Doktorandin Laura (Lucie Heinze) genauso ein Aufreger, wie Doris
vermeintliche Selbstverwirklichung als Hausfrau und Mutter.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Oscar-Filme im Ersten

Ein Höhepunkt des Sommerkinos ist die Free-TV-Premiere von "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" (Montag 27. Juli, 20.15 Uhr). Der Mix aus Drama und Rachethriller war 2018 als bester Film für den Oscar nominiert, Frances McDormand wurde als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet, Sam Rockwell als bester Nebendarsteller. 

Mildred Hayes (McDormand) will nicht hinnehmen, dass der Mord an ihrer Tochter Angela (Kathryn Newton) ungesühnt bleibt. Als es nach sieben Monaten immer noch keine Spur des Täters gibt, der die 16-Jährige vergewaltigt, getötet und
anschließend verbrannt hat, entschließt sich die Mutter drei ungenutzte Plakatwände an einer Landstraße unweit des Tatorts zu mieten. In großen Lettern greift sie darauf den angesehenen Sheriff Willoughby (Woody Harrelson) an. Dass der Polizeichef und sein Mitarbeiter alle Ermittlungsmethoden ausgeschöpft haben, interessiert Mildred genauso wenig wie das offene Geheimnis, dass der Sheriff wegen einer Krebserkrankung bald sterben wird.

Weder ihr Sohn Robbie (Lucas Hedges) noch ihr Ex-Mann Charlie (John Hawkes) können verhindern, dass sie sich schon bald viele Feinde macht. Besonders der gewalttätige und rassistische Officer Jason Dixon (Rockwell) will nicht zulassen, dass Mildred das Ansehen seines todkranken Chefs Willoughby durch den Dreck zieht. Mildred wird zur Hassfigur, aber ihr Plan wirkt: Die Suche nach dem Mörder ihrer Tochter geht weiter.

Auch das Drama "Die Verlegerin" (Montag, 20. Juli, 20.15 Uhr) von Steven Spielberg war für mehrere Oscars nominiert, u.a. als bester Film und Meryl Streep als beste Hauptdarstellerin. Katharine "Kay" Graham (Streep) übernimmt 1971 nach dem Tod ihres Mannes die Führung der traditionsreichen Tageszeitung Washington Post. Als neue Verlegerin muss sie sich in einem von Männern dominierten Vorstand beweisen.

Das Sommerkino im Ersten – alle Filme im Überblick:

Adrenalinkick im ZDF

Auch das ZDF beschränkt sich während der Sommerpause nicht nur auf Wiederholungen. Auf dem angestammten Montagskino-Platz um 22.15 zeigt das Zweite sechs Filme zum Motto Adrenalin, immerhin drei davon sind Free-TV-Premieren.

Los geht es am 29. Juni 2020 mit der Free-TV-Premiere des Actionthrillers "Hunter Killer" von Regisseur Donovan Marsh. Als Vorlage für das Drehbuch diente der Roman "Firing Point" von Bestseller-Autor Don Keith. Im Nordpolarmeer werden ein amerikanisches und ein russisches U-Boot von unbekannten Angreifern versenkt. Das US-Verteidigungsministerium entsendet Captain Joe Glass (Gerard Butler) und seine Mannschaft an Bord des U-Boots USS Arkansas, um herauszufinden, was genau in den Tiefen des Arktischen Ozeans vorgefallen ist. Rear Admiral John Fisk (Common) wird kurze Zeit später von der Analystin Jayne Norquist (Linda Cardellini) darüber informiert, dass auf einer russischen Militärbasis verdächtige Aktivitäten beobachtet wurden. Daraufhin wird eine Elite-Einheit der Navy SEALs unter Leitung von Lieutenant Bill Beaman (Toby Stephens) in der Nähe abgesetzt. Sie werden Zeugen, wie Admiral Dmitri Durov (Mikhail Gorevoy) den russischen Präsidenten verhaften lässt. Offensichtlich will sich der russische Verteidigungsminister an die Macht putschen und einen Krieg gegen die USA beginnen.

"Montagskino Adrenalin" im ZDF – alle Filme im Überblick:


Quelle: sgo/areh
Das könnte Sie auch interessieren