Fast & Furious 7

KINOSTART: 01.04.2015 • Actionfilm • USA (2015) • 137 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Furious 7
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
USA
Budget
190.000.000 USD
Einspielergebnis
1.506.249.360 USD
Laufzeit
137 Minuten
Regie

Weil Dom und seine Crew den Tod von Owen Shaw verursacht haben, will dessen Bruder Deckard nun unbedingt Rache und deshalb alle Beteiligten tot sehen.

Nach einer Reihe von Anschlägen auf Dom und dessen Recken, sowie auf den Bundesbeamten Hobbs, lassen sich Dom und die Seinen auf einen Deal mit einem zwielichtigen Regierungsagenten ein: Sie sollen die hübsche Ramsey befreien, die von dubiosen Kerlen entführt wurde. Denn Ramsey hat ein furioses Überwachungsprogramm entwickelt.

Falls der Coup gelingt, dürfen die Retter das Programm benutzen, um Shaw aufzuspüren ...

Dummdreiste Action ohne Logik

Und weiter geht's mit der dummdreisten Action, bei der deftige Stunts, rasende Autos und jede Menge Dumpfbacken die Hauptrolle spielen. Nach Logik oder gar physikalischen Gesetzmäßigkeiten sollte man in diesem Action-Kracher besser nicht suchen.

Dies war wohl auch der Grund, warum der Streifen der Presse vorenthalten wurde (daher ohne Bewertung der Redaktion). Obwohl der Film als der letzte von Paul Walker – er starb am 30.11.2013 bezeichnender Weise bei einem Autounfall – durchaus seinen Reiz haben dürfte.

Außerdem kann das Spektakel mit imposanten Nebendarsteller wie Jason Statham als Bösewicht Shaw oder Kurt Russell als mysteriöser Regierungsmann aufwarten.

Darsteller

Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Jason Statham: vom Wasserspringer zum Schauspieler.
Jason Statham
Lesermeinung
Schauspieler Kurt Russell.
Kurt Russell
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Sänger, Model, Schauspieler: Tyrese Gibson.
Tyrese Gibson
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
Gal Gadot - Action und Schönheit in einer Person.
Gal Gadot
Lesermeinung
Luke Evans 2022 auf der Premiere von "Pinocchio".
Luke Evans
Lesermeinung

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion