Schauspielerin Abbie Cornish.
Fotoquelle: Tinseltown/shutterstock.com

Abbie Cornish

Lesermeinung
Geboren
07.08.1982 in Lochinvar, New South Wales, Australia
Alter
39 Jahre
Sternzeichen
Biografie

In der Tat: Die von vielen Kritikern oft zitierte Ähnlichkeit mit der jungen Nicole Kidman kann man bei Abbie Cornish nicht leugnen. Das liegt wohl weniger an dem Umstand, dass beide aus Australien kommen, sondern neben der Äußerlichkeit vor allem auch am schauspielerischen Können.

Aufgewachsen ist Abbie Cornish mit ihren vier Geschwistern auf einer rund 70 Hektar großen Farm - mitten im beschaulichen Hunter Valley. Offenbar war es dort so langweilig, dass sie sich mit 13 Jahren bei einem australischen Teenie-Model-Wettbewerb der Jugendzeitschrift "Dolly" anmeldete - und prompt gewann. Mit ihrer Entdeckung und einem Manager an ihrer Seite wagte sie den Sprung aus ihrem verschlafenen elterlichen Nest, um an einigen Castings für das australische Fernsehen teilzunehmen. Ihre erste Rolle erhielt sie in der Serie "Children's Hospital" (1997) und bekam zwei Jahre später im Dauerbrenner "Wildside" ihre erste größere Rolle, für die sie mit dem Young-Actor's-Award ausgezeichnet wurde. Obwohl sie plötzlich in ihrer Heimat berühmt war, hat sie dennoch immer brav weiter studiert. 2000 mimte sie in Samantha Langs Erotikthriller "Die Affenmaske" die vermisste Mickey Norris und gab damit ihr Kinodebüt. In "Outriders", einer australischen Abenteuer-Familienserie, übernahm sie die Rolle der Reggie McDowell, die mysteriöse Fälle auf einer Ranch aufklären muss. 2003 spielte sie in der schwarzen Komödie "Horseplay" und 2004 in dem Drogen-Drama "One Perfect Day".

Doch richtig aufmerksam wurden die Kritiker auf Abbie erst durch das Drama "Somersault - Wie Parfüm in der Luft". Hier mimt sie die 16-jährige Heidi, die langsam ihre Sexualität entdeckt. Für diese Rolle wurde sie mit dem Australian-Film-Institute-Award ausgezeichnet und erhielt noch weitere Filmpreise. 2005 stand sie dann mit Heath Ledger in "Candy" vor der Kamera. Gemeinsam spielen sie ein Künstlerpärchen, das immer weiter in den Drogensumpf abrutscht. Ein Jahr später stand sie erneut an der Seite eines Mannes aus Down Under, der es in Hollywood zum Star gebracht hatte: Neben Russell Crowe spielte sie in der etwas verquasten Romanze "Ein gutes Jahr" von Ridley Scott. Während der Dreharbeit zu dem Kriegsfilm "Stop Loss" lernte sie Ryan Phillippe ("Eiskalte Engel") kennen und lieben, obwohl der zu diesem Zeitpunkt noch mit Reese Witherspoon ("Woher weißt du, dass es Liebe ist?") verheiratet war. Für die Presse war das natürlich ein gefundenes Fressen und Abbie Cornish war mit ihrem neuen Partner Ryan in der bunten Presse gut vertreten. Ebenfalls 2007 spielte sie in dem Oscar-prämierten Historien-Drama "Elizabeth - Das goldene Königreich" an der Seite von Cate Blanchett. Ein weiterer Meilenstein in ihrer Karriere war ihre Hauptrolle als Fanny Brawne in dem Historiendrama "Bright Star - Meine Liebe. Ewig" von Jane Campion ("In the Cut"). 2011 glänzte sie dann in "Ohne Limit" an der Seite von Bradley Cooper und Robert de Niro und ist seither gefragter denn je.

Zimperlich ist Abbie sicherlich nicht und egal für welche Rolle - sie bringt immer vollsten Körpereinsatz. Dies zeigt sie 2011 ganz eindrucksvoll in Zack Snyders Fantasy-Thriller "Sucker Punch". Obwohl sie sich bei einem Stunt verletzte, kämpfte sie entschlossen weiter. "Sie wurde nur noch wütender, wodurch die Intensität ihres Spiels verstärkt und noch authentischer wurde", sagte Snyder einmal in einem Interview. Im gleichen Jahr spielt sie auch die Hauptrolle in Madonnas Regiedebüt "W.E.". Cornish spielt hier die unglückliche Wally Winthrop, die von ihrem gewalttätigen Mann William alias Richard Coyle misshandelt wird.

Abbie Cornish, die sich mit 13 Jahren entschloss, als Vegetarierin zu leben, wurde 2008 zur 'Australia's Sexiest Vegetarian' gewählt. Für ihre schauspielerischen Künste erhielt sie - ebenfalls 2008 - den 'Breakthrough Award', der in Los Angeles verliehen wird. Von Ryan Philippe hat sich die Schöne allerdings nach vierjähriger Beziehungsdauer allerdings wieder getrennt.

Weitere Filme mit Abbie Cornish: "Riskante Nähe" (1999), "Water Rats - Die Hafencops" (TV-Serie, 2000), "Life Support" (TV-Serie, 2001), "White Collar Blue" (TV-Serie, eine Folge), "Marking Time" (beide 2003), "Everything Goes" (Kurzfilm, 2004), "Postcards from Provence" (2007), "Robot Chicken" (TV-Serie, 2009), "Die Legende der Wächter" (Sprecherin, 2010), "The Girl", "7 Psychos" (2012), "Robocop" (2014), "Die Vorsehung" (2015).

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Anthony Hopkins
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN