Der kleine Ailo kam zu früh auf die Welt. Jetzt muss er sich im winterlichen Lappland bewähren.
Im winterlichen Lappland muss Rentier Ailo lernen zu überleben. Die Dokumentation "Ailos Reise" begleitet ihn in  seinen ersten Lebensjahren.

Ailos Reise

KINOSTART: 14.02.2019 • Tierfilm • F / FIN / NOR (2018) • 86 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Ailo's Journey
Produktionsdatum
2018
Produktionsland
F / FIN / NOR
Budget
3.000.000 USD
Laufzeit
86 Minuten

Filmkritik

Rentier in Gefahr
Von Jasmin Herzog

Bei diesem Film wird es einem warm ums Herz – obwohl er im kalten Lappland gedreht wurde: "Ailos Reise" begleitet ein kleines Rentier in seinen ersten Lebensjahren.

Nur noch vier wildlebende Rentierherden gibt es in Lappland. Der Mensch setzt den Tieren seit Jahren zu, nimmt ihnen den Lebensraum, während der Klimawandel ihnen die Nahrung raubt. Eine dieser Herden hat der Filmemacher Guillaume Maidatchevsky für seine Dokumentation "Ailos Reise" begleitet. Während eines Zeitraums von zwei Jahren, bei teils arktischen Temperaturen von minus 40 Grad, ist er den Tieren bei ihrer 500 Kilometer langen Wanderung durch den hohen Norden gefolgt.

Die Dokumentation erzählt vom kleinen Rentier Ailo, das sich schon von klein auf an die harten Bedingungen in der Wildnis Lapplands anpassen muss. Überall lauern Feinde: Wölfe, Polarfüchse – und natürlich der Mensch. Auf seine Mutter kann sich Ailo aber stets verlassen. Sie zeigt ihm, wie man in der Wildnis überlebt.

"Dieser Film führt uns in eine Welt, die verschwinden könnte, wenn nicht dringend etwas getan wird", sagt Regisseur Maidatchevsky. "Mir geht es immer darum, vor solchen Veränderungen zu warnen, wo immer auf der Welt ich auf solche magischen Orte stoße. Und Europas letzte Wildnis in Lappland ist ganz besonders vom Klimawandel bedroht."


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller

Anke Engelke bei einer Filmpremiere.
Anke Engelke
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Audrey Hepburn 1954 in "Sabrina".
Audrey Hepburn
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung